Lesungen und Puppentheater

Förderverein der Stadtbibliothek Achim zufrieden mit 2017

+
Der Förderverein der Bibliothek hat sich unter anderem die Leseförderung auf die Fahnen geschrieben.

Achim - Sehr zufrieden hat der Vorsitzende Rüdiger Dürr kürzlich in der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Stadtbibliothek seinen Jahresbericht gegeben. Er machte laut Mitteilung des Vereins deutlich, dass die Ziele des Fördervereins durch vier gut besuchte Lesungen, elf Bilderbuchkinos, ein Puppenspiel, die federführende Beteiligung am Kulturnetz Achim und durch die Finanzierung von Mobiliar und Medien gut umgesetzt worden seien. Leseförderung, Medienkompetenz, finanzielle Unterstützung und Werbung für die Stadtbibliothek Achim stünden auf der Agenda des Fördervereins, so Rüdiger Dürr.

Schatzmeisterin Hanna Hoffmann erklärte, der Förderverein könne seine finanziellen Aufwendungen nur durch die Mitglieder und Spenden leisten. Deshalb appellierte sie an die Anwesenden, weitere Interessenten für eine Mitgliedschaft mit einem Jahresbeitrag von zehn Euro zu werben.

Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstands besprach das Gremium die künftigen Veranstaltungen für das zweite Halbjahr 2018.

Es sind noch fünf Bilderbuchkinos geplant. Außerdem liest Bibliotheksleiter Dr. Stephan Leenen am 17. Oktober aus seinem neuesten Krimi. Am 16. November ist die laut Dürr beliebte Schneider-Lesung angesetzt. Diesmal dreht es sich bei der literarisch-musikalischen Lesung um Heinrich Heine. Am 1. Dezember kommt das Regenbogen-Puppentheater in die Stadtbibliothek.

Eine besondere Veranstaltung ist Dürr zufolge für den 20. September terminiert. Zofia Makosa, eine polnische Schriftstellerin und Literaturpreisträgerin, liest aus ihrem Roman „Die Fremden in euren Häusern“. Anhand bewegender Einzelschicksale schildert sie Flucht und Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg aus der Sicht einer Polin und beleuchtet dabei auch die politischen Hintergründe der damaligen Zeit.

Am Ende der Jahreshauptversammlung beschlossen die Teilnehmer die Finanzierung weiterer Anschaffungen für die Stadtbibliothek in der Höhe von 600 Euro.

ps/sb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Penny benennt Markt in Etelsen um

Penny benennt Markt in Etelsen um

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Baugebiet Schneiderburg II: Investor will bald anfangen zu bauen

Baugebiet Schneiderburg II: Investor will bald anfangen zu bauen

Drittes Ladenlokal im Geschäftshaus Große Straße 33 hat noch keinen Mieter

Drittes Ladenlokal im Geschäftshaus Große Straße 33 hat noch keinen Mieter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.