Bewegender Film im KoKi am Welt-MS-Tag

„Kleine graue Wolke“

+
Das von Achimer Künstlern entworfene Logo der Multiple-Sklerose-Kontaktgruppe im Landkreis Verden.

Achim - Am Welt-MS-Tag, dem Mittwoch 27. Mai, zeigt die MS-Kontaktgruppe Verden/Achim zusammen mit dem Kommunalen Kino Achim ab 19 Uhr im großen Saal des Kulturhauses Alter Schützenhof den Film „Kleine graue Wolke“ von Sabine Marina.

Wie Brigitte und Günter Bode von der Multiple-Sklerose-Kontaktgruppe Achim dem Kreisblatt erläutern, handelt es sich um einen persönlich erzählten Dokumentarfilm über eine starke junge Frau und ihren Weg aus der Angst zurück ins Leben. Bei Filmautorin Sabine Marina brach diese Krankheit während ihrer Abschlussarbeit an der Hochschule aus.

„Da gibt es eine kleine graue Wolke an deinem sonst so blauen Himmel!“ So umschreibt der Arzt die Diagnose Multiple Sklerose. Für Marina war es ein furchtbares Gewitter - bis sie beschloss, einen Film über sich und ihre Krankheit zu drehen. Zu dem 85-minütigen Film (Kamera: Jonas Hieronimus, Musik: Julia Bossert) ist es die Prieview zu dem bundesweiten Kinostart. Der Film wird Gelegenheit geben, über die Krankheit Multiple Sklerose, die das Nervensystem angreift und etliche Fähigkeiten auch schubweise einschränken kann, nachzudenken und zu reden, Vorurteile auszuräumen und über medizinische Behandlungsmöglichkeiten sowie Selbsthilfe sprechen zu können.

mb

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Brand in Otterstedt: Toter war der Bewohner

Brand in Otterstedt: Toter war der Bewohner

„Arkaden“ bald Geschichte?

„Arkaden“ bald Geschichte?

Kommentare