Beteiligung an Planung / Gestern Zusage

Bremen gibt halbe Million für Achim West

Achim/Bremen - „Bremen unterstützt das Projekt „Achim West“ mit einem neuen Autobahnanschluss an die A 27 und wird sich mit bis zu 500 000 Euro an den Planungskosten für die Anschlussstelle Achim-West beteiligen“, berichtete Thomas Kristen aus der Senatskanzlei Bremen gestern im Regionalbeirat des Kommunalverbundes Niedersachsen/Bremen, der im Achimer Rathaus tagte.

Achims Bürgermeister Rainer Ditzfeld hatte zuvor seine Bürgermeister-Kolleginnen und -Kollegen aus der Region begrüßt. Beide - Ditzfeld und Kristen - informierten die Runde über die jüngsten Ergebnisse der Abstimmung zwischen den beiden Nachbarn Bremen und Achim.

„Zusammenarbeit doch tragfähig“

Sie widerlegten nach ihrer Auffassung mit der Zusage auch kritische Kommentare der letzten Zeit, in denen die Zusammenarbeit als überflüssig und nicht tragfähig bezeichnet worden war. „Achim-West ist ein gemeinsames Projekt für die Achimer, für die Bremer und damit die niedersächsische Zukunft. Die bisherigen freundschaftlichen Gespräche und die bereits erzielten Ergebnisse bestärken uns in der Arbeit für Achim-West und stimmen mich optimistisch,“ so Bürgermeister Ditzfeld.

Bremen übernimmt damit rund ein Viertel der Planungskosten von zwei Millionen Euro. Wie nach der Planungsphase das 100-Millionen-Euro-Projekt mit Autobahnanschluss, neuen Über- und Unterführungen, neuer Kreisstraße zwischen L 158 und A 27 sowie last not least einem Achimer Gewerbepark am Bremer Kreuz mit 100 Hektar finanziert werden soll und in welcher Höhe sich daran Bremen finanziell beteiligen wird, ist noch völlig offen.

Zu Gast war gestern auch die NBank und informierte über die Fördermöglichkeiten für Mietwohnungsbau - ein Thema, das allen Beteiligten angesichts enger werdender Wohnungsmärkte und starken Zuzugs unter den Nägeln brennt.

Dem Regionalbeirat gehören die Bürgermeister-innen sowie die Landräte der Landkreise Oldenburg und Osterholz an. Als Gäste sind die Landkreise Wesermarsch, Diepholz und Verden eingeladen, die 2005 zusammen mit den Mitgliedern des Kommunalverbunds den Beschluss über das Interkommunale Raumstrukturkonzept Intra mit unterzeichnet haben.

mb

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Meistgelesene Artikel

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Schlaumeier tauscht Verkehrsschilder aus

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

Feierabend-Markt: „Ich sitze hier beim Wein und warte auf die Achimer“

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Kommentare