Behindertensportverein Achim findet Führungsspitze

BSV bekommt gerade noch die Kurve

+
Regina Banks (Dritte von links) und Karl-Heinz Boschen (links) bilden das neue Führungsduo beim BSV Achim. Mit zum Vorstand gehören außerdem: (von links) Claudia Kremer, Petra Weidenhöfer, Renate Reichwald, Agape Psilitelis, Erich Hustedt, Monika Schweers und Parwis Azimi.

Achim - Der Behindertensportverein (BSV) Achim hat das Aus in allerletzter Minute abgewendet. Erst nach lautstarken Auseinandersetzungen und einer zehnminütigen Unterbrechung der außerordentlichen Jahreshauptversammlung am Montagabend im vollen Saal des Kulturhauses Alter Schützenhof gelang es, die Führungsspitze mit Regina Banks und Karl-Heinz Boschen vollständig neu zu besetzen.

„Es geht heute darum, ob der BSV weiterbesteht“, hatte Heiko Kremer, der kommissarische Vorsitzende, gleich zu Beginn deutlich gemacht, was auf dem Spiel steht. Aber das wussten viele der 420 Mitglieder offenbar auch, denn immerhin nahezu 100 waren zu der Versammlung im Kasch gekommen.

Die Existenz des Vereins stand auf der Kippe, nachdem der 1. Vorsitzende, Volker Wrede, und sein Stellvertreter, Helmut Masemann, wie berichtet, Ende November entnervt aufgegeben hatten. Grund waren Differenzen mit den vier Herzsportgruppen, denen die von der Arbeitsgemeinschaft Achimer Sportvereine zugewiesene Realschulhalle mit schon am frühen Nachmittag beginnenden Trainingszeiten nicht passt und die ein Zurück in die frühere Übungsstätte, die Sporthalle in Uphusen, fordern. 

Kassenwart Kremer (75), 15 Jahre lang an der Spitze des Vereins, und Marlene Meister, kommissarische 2. Vorsitzende und Schriftführerin, hatten sich bereit erklärt, den BSV bis zur außerordentlichen Hauptversammlung zu leiten, aber nicht länger.

Für die Führungsposition wurde an dem Abend Regina Banks, eine der Leiterinnen der Herzsportgruppen, vorgeschlagen. Die knapp 100 Anwesenden wählten die 63-jährige Bremerin dann bei einer Gegenstimme. Den Posten des 2. Vorsitzenden wollte jedoch niemand haben.

„Warum meldet sich denn keiner von denen, die dem alten Vorstand in den Rücken gefallen sind?“, fragte Claudia Kremer, die mit zum erweiterten Führungsgremium gehört, unverblümt in die Runde. Sofort war die Atmosphäre im Saal aufgeladen. Ein Zuhörer verbat sich den „giftigen Ton“ der Tochter von Vereinsikone Kremer und sagte, der frühere Vorstand habe sich nicht ausreichend um die Interessen der Herzsportgruppen gekümmert. 

Diese hätten „doch schon immer Probleme gemacht und dürfen unseren Verein nicht kaputtmachen“, entgegnete ein anderes Mitglied. Weitere Redner mahnten daraufhin, in einem „vernünftigen Umgangston“ miteinander zu diskutieren.

„Wir stehen kurz vor der Auflösung“, verdeutlichte Heiko Kremer den Ernst der Lage. Er unterbrach schließlich die Sitzung mit der Maßgabe an die Mitglieder, während der Pause in persönlichen Gesprächen möglichst eine Person im Saal für die Übernahme des vakanten Postens zu begeistern.

Und das gelang. Karl-Heinz Boschen, ein 77-jähriger Achimer, sprang in die Bresche. Die Versammlungsteilnehmer atmeten auf und wählten ihn einstimmig zum 2. Vorsitzenden.

Auch weitere Ämter wurden an dem Abend besetzt: Neue Schriftführerin ist Renate Reichwald, die Kasse führt Petra Weidenhöfer, Reha-Sportwartin: Agape Psilitelis, Pressewartin: Monika Schweers, Sportarzt: Parwis Azimi, Sportwart: Erich Hustedt. Nicht gefunden wurde ein Kinder- und Jugendwart.

Für 20-jährige Mitgliedschaft ehrte der Vorstand Frank Borchers, Alfred Henke, Erich Hustedt und Johann Röpke-Tangemann. Als Sportler des Jahres wurden Hermann Beckemeier und Anita Schwarz ausgezeichnet.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Gut gewappnet durch die Erkältungssaison

Gut gewappnet durch die Erkältungssaison

Warum das Fischessen so gesund ist

Warum das Fischessen so gesund ist

Schwedische Küche ist allererste Sahne

Schwedische Küche ist allererste Sahne

Meistgelesene Artikel

„Wohnklötze verschandeln Ortsbild“

„Wohnklötze verschandeln Ortsbild“

Blitze und Schwelbrände

Blitze und Schwelbrände

Ihr Wunsch: Ein Waldkindergarten

Ihr Wunsch: Ein Waldkindergarten

Sanierung des Ententeichs

Sanierung des Ententeichs

Kommentare