230 Bäume fallen Säge zum Opfer

Amazon-Ansiedlung: Vorarbeiten für Straßenausbau starten

Die Bäume entlang der Landesstraße 156 im Bereich des Baufelds für das Logistikzentrum werden von Montag an gefällt. Foto: mix
+
Die Bäume entlang der Landesstraße 156 im Bereich des Baufelds für das Logistikzentrum werden von Montag an gefällt.

Achim - Ende 2021 will Amazon den Betrieb im neuen Logistikzentrum Achim aufnehmen. Vor dem Bau der riesigen dreigeschossigen Hallen im Gewerbegebiet Uesener Feld sollen in diesem Frühjahr die nötigen Voraussetzungen „drumherum“ geschaffen werden. Die von der Stadt und der Kreissparkasse betriebene Vermarktungsgesellschaft EVG informierte am Freitag über die geplanten „umfangreichen Infrastrukturmaßnahmen“ und anstehende Baumfällungen, die zu einigen Verkehrsbehinderungen in dem Bereich führen werden.

„Wir haben am Donnerstag das Grundstück an den Projektentwickler Garbe Industrial Real Estate übergeben. Als Erstes wird jetzt das Baufeld freigemacht“, sagte EVG-Geschäftsführer Bernd Kettenburg bei einem Pressegespräch im Rathaus.

Vom kommenden Montag an werde eine Firma 230 Bäume entlang der Landesstraße 156 im Abschnitt von der Gewerbegebiete-Kreuzung bis zur Einmündung der Kreisstraße 23 sowie auch an den Ohren der Autobahn-Anschlussstelle Achim-Ost fällen. Für das Abholzen der Birken, Eichen, Pappeln, die zum Teil unter die Baumschutzsatzung fielen, habe sich die EVG die Genehmigung der Stadt eingeholt. Auch Sträuche und Büsche würden entfernt. „Das wird dann erstmal ganz schön kahl aussehen und auch Proteste hervorrufen“, blickte Kettenburg voraus.

Die Arbeiten erfolgten mitunter von der Straße aus, deshalb müssten Autofahrer mit kurzfristigen halbseitigen Sperrungen rechnen. Der Pendlerparkplatz an der Autobahnauffahrt stehe ab Montag nicht mehr zur Verfügung. Dafür gebe es Ersatzstellflächen auf einem städtischen Grundstück an der Margarete-Steiff-Allee.

Parallel starteten die Ausschreibungen für die Straßenbauarbeiten, die voraussichtlich im April beginnen werden. Wie berichtet, soll die Autobahnabfahrt aus Richtung Bremen über die Landesstraße hinweg direkt bis auf das Gelände von Amazon verlängert werden. Um den Verkehrsfluss rund um das Logistikzentrum mit den vorgesehenen 2 000 Arbeitsplätzen im Versandhandel zu verbessern, sind auch zusätzliche Abbiegespuren an der Kreuzung Im Finigen / Max-Naumann-Straße und im Einmündungsbereich der K 23 auf die L 156 geplant. „Zudem ist dieser viel befahrene Bereich stark beschädigt und sanierungsbedürftig“, fügte Kettenburg hinzu.

Von der kommenden Woche an könnten sich Firmen über die Hotline 9160580 über die beabsichtigten Sperrungen in dem Gebiet informieren, teilte EVG-Mitarbeiterin Stefanie Schleef mit. Bei der Sanierung der Uesener Feldstraße im vergangenen Jahr sei das hilfreich gewesen. „Es gab dort dann viel weniger Staus als befürchtet“, merkte Schleef an.

Nach Abschluss des Straßenausbaus sind Ersatzpflanzungen für die beseitigten Bäume und Büsche vorgesehen. Auch das sei Bestandteil des Bebauungsplans „Verkehrsentwicklung Achim-Ost“, sagte Bernd Kettenburg und nannte Einzelheiten.

Straßenböschungen würden wiederhergestellt und eingesät. Heimische Bäume und Sträucher begrünten die kahlen Stellen. Dabei begnügten sich Stadt und EVG nicht mit kleinen Setzlingen. Entlang der L 156 werden nach Angaben von Kettenburg 143 Stieleichen mit 16 bis 18 Zentimetern Stammumfang in die Erde gebracht.

Weitere Anpflanzungen zum Ausgleich für Verlust von Landschaft gibt es an der A 27. „Und auch entlang des geplanten Radwegs vom Versandhandelszentrum am Hundeplatz vorbei in Richtung Kleingartengelände“, sagte Kettenburg. Zusätzliche Bäume seien an der Industriestraße in Baden und am Pfad zwischen dem Steinweg und der Bremer Straße konzipiert. Am Wittkoppenberg soll die Strecke in Richtung des Gewerbegebiets Achim-Ost aufgeforstet und Nadelgehölz in Laubwald umgewandelt werden.

Wer nähere Informationen zu dem Vorhaben benötige, könne sich gerne melden, sagte Kettenburg. „Die Arbeiten werden von Vertretern der EVG und der Stadt Achim begleitet, die für Rückfragen gerne zur Verfügung stehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Comeback der Kirmes: Organisator rechnet mit 10.000 Besuchern

Comeback der Kirmes: Organisator rechnet mit 10.000 Besuchern

Comeback der Kirmes: Organisator rechnet mit 10.000 Besuchern
Ernüchternder Sachstandsbericht: Seesanierung noch Jahre entfernt

Ernüchternder Sachstandsbericht: Seesanierung noch Jahre entfernt

Ernüchternder Sachstandsbericht: Seesanierung noch Jahre entfernt
Herbstkirmes auf dem Verdener Warwickplatz kommt bei Familien gut an

Herbstkirmes auf dem Verdener Warwickplatz kommt bei Familien gut an

Herbstkirmes auf dem Verdener Warwickplatz kommt bei Familien gut an
Corona-Lage in Verden: Kaum gelockert, schon gestiegen

Corona-Lage in Verden: Kaum gelockert, schon gestiegen

Corona-Lage in Verden: Kaum gelockert, schon gestiegen

Kommentare