Fahrer sitzt betrunken im Gebüsch

Baden - Nachdem er einen lauten Knall gehört hatte, stellte ein Anwohner der „Schwedenschanze“ am Sonnabend gegen 21 Uhr fest, das ein Auto in seinen Vorgarten gefahren war und dabei den Zaun beschädigt hatte.

Der Mann beobachtete weiter, wie das Auto zurückgefahren wurde und der Fahrer sich offensichtlich nicht um den Schaden kümmern wollte.

Die alarmierte Polizei spürte das erheblich beschädigte Unfallfahrzeug wenig später fahrerlos und ohne Kennzeichen ganz in der Nähe auf. Beim genaueren Absuchen der weiteren Umgebung entdeckten die Beamten laut Polizeibericht in einem Gebüsch dann einen 64-jährigen, stark betrunkenen Mann. Er hatte die beiden am Auto fehlenden Kennzeichen bei sich.

Nach anfänglichem Zögern habe der 64-Jährige die Fahrt in den Vorgarten eingeräumt. Es wurde ihm später eine Blutprobe entnommen und der Führerschein amtlich verwahrt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv

Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv

"Neue Zeitrechnung": Löw richtet alles auf Holland aus

"Neue Zeitrechnung": Löw richtet alles auf Holland aus

Tauschbörse für Abend- und Cocktailmode

Tauschbörse für Abend- und Cocktailmode

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Leverkusen im Vergleich

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Leverkusen im Vergleich

Meistgelesene Artikel

15-jährige Vermisste aus Langwedel: Polizei verfolgt neue Spur

15-jährige Vermisste aus Langwedel: Polizei verfolgt neue Spur

Volksverhetzung: Ex-Ratsherr Hennig auf Bewährung verurteilt

Volksverhetzung: Ex-Ratsherr Hennig auf Bewährung verurteilt

Neubau von Rad- und Gehweg in vollem Gange

Neubau von Rad- und Gehweg in vollem Gange

Streit vor Gericht: „Das ist keine Bruchbude“

Streit vor Gericht: „Das ist keine Bruchbude“

Kommentare