In Sorge um seine Frau?

Mann fährt Rettungswagen hinterher – und bleibt auf Kreisel stecken

+
Es entstand ein kleiner Blechschaden bei dem Unfall in Achim.

Auf der Kreisverkehrsinsel am Achimer Freibad endete am frühen Montagmorgen die Fahrt eines Oytener Seniors.

Achim - Seine Ehefrau musste in der Nacht vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Mann folgte dem Rettungswagen nach mehreren Minuten. Ob er in Sorge um seine Frau etwas zu schnell unterwegs war oder die vereiste Straße unterschätzte, ist nicht bekannt. Bei dem Unfall blieb der Mann unverletzt, es gab lediglich einen kleinen Blechschaden. 

Glückliches Ende für Oytener Ehepaar 

Er setzte seine Fahrt ins Achimer Krankenhaus mit einem Taxi fort. In der Aller-Weser-Klinik folgte ein glückliches Ende. Seiner Frau ging es deutlich besser, sodass das Oytener Ehepaar kurz darauf bei bester Gesundheit den Abschleppwagenfahrern beim Bergen ihres Opels zuschauen konnte. Zwei Fahrzeuge waren im Einsatz. Der Verkehrskreisel nahe der Autobahn-Anschlussstelle Achim-Nord musste kurzzeitig voll gesperrt werden.

cb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ein Toter und viele Verletzte bei Explosion in Blankenburg

Ein Toter und viele Verletzte bei Explosion in Blankenburg

Richtig Hilfe holen mit dem Smartphone

Richtig Hilfe holen mit dem Smartphone

Weihnachtszeit in der Filmkulisse New York

Weihnachtszeit in der Filmkulisse New York

Weihnachtskonzert des Domgymnasiums Verden

Weihnachtskonzert des Domgymnasiums Verden

Meistgelesene Artikel

Auszug droht: 96-jährige Demenzkranke kann Heimkosten nicht mehr bezahlen

Auszug droht: 96-jährige Demenzkranke kann Heimkosten nicht mehr bezahlen

Oberschule Dörverden: Angebot von Seife bis Tombola

Oberschule Dörverden: Angebot von Seife bis Tombola

„Mehr als ein Fahrradweg“

„Mehr als ein Fahrradweg“

Schwerer Unfall auf der Bremer Straße: 44-Jähriger missachtet Vorfahrt

Schwerer Unfall auf der Bremer Straße: 44-Jähriger missachtet Vorfahrt

Kommentare