Kaputte Leuchtkörper ausgetauscht

Festbeleuchtung an Achimer Straßen – und danach die Reparaturen

+

Achim - Festbeleuchtung am späteren Montag Vormittag nach elf Uhr unter anderem an der Achimer Feldstraße (links), der Asmusstraße und auf dem Gelände des Gymnasiums am Markt (rechts). Alle Straßenlampen in dem Bereich brannten. War dies etwa ein besonderer Feiertag, oder wurde sogar ein prominenter Staatsgast in Achim erwartet? 

Nichts von alledem. Auch waren keine Schaltungen für die Lampen bei den umfangreichen Straßenbauarbeiten an der jetzt wieder frei gegebenen Obernstraße zerstört worden. Des Rätsels Lösung fand sich etwa in Höhe Eisenbahnüberführung an der Feldstraße. Elektromonteur Markus Ritzkowski von den Achimer Stadtwerken war dort hoch über der Straße im ausgefahrenen hydraulischen Korb des Firmenfahrzeugs aktiv (Mitte). Er wechselte kaputte Leuchtkörper in den Straßenlampen aus. Um aber herauszufinden, welche Lampen nicht mehr funktionieren, würden zunächst mal alle angeschaltet, erläuterte er. Vier defekte, die gar kein Licht oder nur flackerndes aussenden, wurden dabei entdeckt . Etwa vier bis fünf Jahre halten die Leuchtkörper im Schnitt, so Ritzkowski. Die Stadtwerke würden immer aktiv, wenn Anwohner eine Störung melden, und manchmal seien Lampen auch mutwillig beschädigt worden. Die große vormittägliche Leuchtprobe war dann kurz nach dem Zeitpunkt, an dem die obigen Aufnahmen entstanden, beendet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trainingsstart der U23

Trainingsstart der U23

Drogenkontrolle bei der Hurricane-Anreise

Drogenkontrolle bei der Hurricane-Anreise

Lammert nennt Kohl Glücksfall für Deutschland und Europa

Lammert nennt Kohl Glücksfall für Deutschland und Europa

Der Campingplatz ist eröffnet

Der Campingplatz ist eröffnet

Meistgelesene Artikel

Festkommers der Hohener Feuerwehr

Festkommers der Hohener Feuerwehr

Suedlink-Trasse ist nicht mit dem Lineal zu ziehen

Suedlink-Trasse ist nicht mit dem Lineal zu ziehen

„Müll, Vollparken, Frechheiten“

„Müll, Vollparken, Frechheiten“

Gaststätte „Domschänke“ öffnet im nächsten Monat

Gaststätte „Domschänke“ öffnet im nächsten Monat

Kommentare