„Das erste Buch“ mit Marco Bode präsentiert

Aufregende Buchvorstellung für die jungen Autoren

Erstklässler der Paulsbergschule mit ihrem „ersten Buch“. - Fotos: Hägermann

Achim - Selten muss eine Buchvorstellung so aufregend gewesen sein wie gestern die für einige Viertklässler der Grundschule am Paulsberg. Noch als Drittklässler hatten sie, dem Alphabet folgend, ein paar Geschichten für Erstklässler geschrieben und sie außerdem malerisch illustriert.

In „Das erste Buch“ sind diese Geschichten mit weiteren Geschichten von Schülern anderer Grundschulen zusammengefasst worden. Buch-Verleger Hermann Schünemann war am Mittwochmorgen in der Schulsporthalle ebenso vor Ort wie Bülent Uzuner, Vorsitzender des Vereins „Das erste Buch“, und Marco Bode. 

Vorlesestunde der jungen Autorinnen und Autoren mit Marco Bode.

Der Ex-Werder-Spieler Bode ist in seiner Hauptverantwortung Aufsichtsratsvorsitzender des SV Werder Bremen, aber ebenfalls Gründungsmitglied des Vereins „Das erste Buch“.

Für Bode ist die Leseförderung ein wichtiges Anliegen. Stellvertretend wurden diese neuen „Ersten Bücher“ für alle Grundschulen gestern an drei Grundschulen öffentlich übergeben. Die Grundschule am Paulsberg war eine davon. Die beiden anderen waren die Grundschulen in Buschhausen und Oertel.

Für die Buchpräsentation hatte das Kollegium der gastgebenden Grundschule, darunter die beiden Deutschlehrerinnen der Klassen 4a und 4b, Anne Katrin Eckermann und Julia Marotzke, gemeinsam mit den Kindern für die Gäste ein kleines Programm erarbeitet, das nicht nur die Freude am Lesen feierte, sondern auch die am Gesang. Jedenfalls waren die Zuhörer von den Darbietungen sehr beeindruckt. Umso mehr, als vier Schüler, assistiert von Marco Bode, Geschichten aus dem Buch vortrugen.

Bürgermeister Rainer Ditzfeld hatte zuvor die Gelegenheit genutzt, nicht nur ganz allgemein für das Lesen zu werben, sondern auch ganz speziell für die Stadtbibliothek im Rathaus mit ihrem umfassenden Angebot.

„Das erste Buch“ erscheint dieses Jahr im 16. Jahrgang. Seit 2001 sind insgesamt 315.000 erste Bücher im Wert von 3,1 Millionen Euro verschenkt worden. In den drei Landkreisen Rotenburg, Osterholz und Verden wurden in diesem Jahr 3500 Bücher an die Erstklässler und fast 800 Exemplare an die Autorenkinder an den teilnehmen Schulen verteilt.

Neben den Grundschulklassen in den Landkreisen Verden, Rotenburg und Osterholz sind Grundschulklassen in Bremen, Bremerhaven, Essen, Gütersloh, Osnabrück und aus dem Landkreis Leer an diesem Leseförder-Projekt beteiligt, das von Sponsoren unterstützt wird.

häg

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wer an diesen Unis studiert hat, wird Milliardär

Wer an diesen Unis studiert hat, wird Milliardär

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Mit neuen Gesichtern und neuen Trikots: Trainings-Start bei Werder

Mit neuen Gesichtern und neuen Trikots: Trainings-Start bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Bäume sind öffentliches Eigentum“

„Bäume sind öffentliches Eigentum“

Weniger ist mehr

Weniger ist mehr

Arbeitstitel: „Aller-Wölpe – Leben am blauen Band“

Arbeitstitel: „Aller-Wölpe – Leben am blauen Band“

Digger will nach Hause

Digger will nach Hause

Kommentare