Kunstprojekt mit Interviews in Achim und Bremen

Im „Audiotaxi“ von A nach B

+
Friedrich Greiling will die Aufbruchstimmungen seiner Fahrgäste während der Taxifahrt mit dem Mikrofon einfangen.

Achim - Von Lisa Duncan. Was passiert eigentlich im Kopf, wenn jemand in ein Taxi steigt? Ist es der erste Abschnitt einer langen Reise auf dem Weg in den Urlaub? Oder geht es auf Verwandtenbesuch ins Krankenhaus?

Aufbruchstimmungen verschiedenster Art möchte der Musiker, Komponist und Performance-Künstler Friedrich Greiling einfangen. Nach dem Prinzip des Tauschhandels lädt er Menschen, die seine Fragen beantworten, im Gegenzug zur Taxifahrt ein. Die Geschichten, die er auf dieser Strecke im „Audiotaxi“ aufnimmt, will er anschließend zu einer multimedialen Performance verarbeiten, die in Achim und Bremen gezeigt werden soll. Der Titel lautet: „From A to Be“.

Seine Taxifahrten, die vom 21. bis 23. August in Achim und vom 25. bis 27. August in Bremen geplant sind, will der 39-Jährige gemeinsam mit Florian Ehrich und Eva Plischke (vom Berliner Theaterkollektiv „Turbo Pascal“) bestreiten. Das Projekt ist eine Koproduktion der Schwankhalle Bremen in Zusammenarbeit mit dem Achimer Kulturhaus Alter Schützenhof (Kasch). Es wird gefördert aus Mitteln des Fonds Soziokultur und der Stiftung Niedersachsen.

An drei Stationen im Stadtgebiet wird sich die Gruppe für anderthalb Stunden mit ihrem Gefährt positionieren und ihre Fahrgäste einsammeln. „Mit dem Fahrzeug entsteht eine Gesellschaft, die sich so nicht über den Weg laufen würde“, sagt Friedrich Greiling. Leute, die an der Aktion teilnehmen möchten, können Ausschau nach der mobilen Haltestelle halten oder ihre Taxifahrten vorab buchen.

Vier Fragen müssen beantwortet werden 

„Die Fahrt kann bis zu 25 Kilometer lang sein. Ich werde vier Fragen stellen und dafür können die Menschen umsonst mitfahren“, so Greiling. „Zum Beispiel: Wo fährst du hin? Und was hat der Ort mit deiner Zukunft zu tun? Hast du in letzter Zeit eine Aufbruchstimmung erlebt und wie würde sie klingen?“ An Bord des Taxis gibt es sogar einige Instrumente, mit denen unterwegs Musik gemacht werden kann. Greiling selbst ist sonst mit der Berliner Band „Mittekill“ musikalisch aktiv.

„Wohin die Reise geht, bleibt ganz den Fahrgästen überlassen“, so Greiling. „Wer Getränkekisten von A nach B transportieren muss oder einen Termin beim Jobcenter hat, ist genauso willkommen, wie jemand, der einfach mal eine Spritztour machen oder eine alte Liebe besuchen will.“

Etwa sechs Stunden täglich sollen die Interviews laufen. Anschließend schneiden Greiling, Ehrich und Plischke das Tonmaterial zusammen und unterlegen es mit elektronischen Tracks und Liedern. Aufgeführt werden soll es zweimal, am 3. September um 18 Uhr in der Schwankhalle in Bremen und am 9. September im Rahmen der „Kulturnacht“ im Achimer Rathaussaal.

2015 in Athen und Belgrad unterwegs

Nach demselben Prinzip und Motto hatte Greiling 2015 auch schon Menschen in Athen und Belgrad interviewt. „Dort lagen Aufbruchstimmungen und Ausnahmezustände in den letzten Jahren auf der Straße. Kurz danach wurde in Ungarn die Grenze dichtgemacht“, schildert Greiling. Das Ergebnis präsentierte er in einem verlassenen Parkhaus.

Im Belgrader „Audiotaxi“ singen Kinder das ABC-Lied, Greiling hat es mit einem Rap ergänzt und es sind auch Aufnahmen eines historischen Stadtviertels in Belgrad zu sehen, das bald abgerissen werden soll. Eine Firma aus Dubai hat es aufgekauft, um dort unter dem Namen „Waterfront“ eine Art Mini-Dubai zu errichten. Ein Prestigeprojekt, das vor Ort viele Proteste auslöste.

Bei dem Achimer Projekt handelt es sich um eine Deutschlandpremiere. „Mit der Achimer Kulturnacht Teil dieses großen Projekts zu sein, finde ich total spannend“, sagt Susanne Groll vom Kasch. Das passe gerade sehr gut ins Konzept, weil das Kasch sich künftig verstärkt künstlerischen Arbeitswelten öffnen möchte.

Wer diesen besonderen Taxiservice nutzen möchte, kann sich bereits jetzt an Susanne Groll unter Tel. 04202 / 5118832 wenden. Die Telefonnummer, bei der man die Fahrten buchen kann, wird noch, sobald der Termin näherrückt, in der Zeitung bekanntgegeben.

Weitere Infos über Friedrich Greiling gibt es unter:

www.mittekill.de

www.turbopascal.info

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

Wildwest im Steinweg

Wildwest im Steinweg

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Schlägerei auf Bahnsteig

Schlägerei auf Bahnsteig

Kommentare