Angemerkt zum Lieken-Areal

Verlegenheitslösung mit vielen Fragezeichen

Vor Jahrzehnten, als Dodenhof überlegte, nach Achim zu gehen, stellte sich die geschlossene Front aus Stadtrat und Kaufleuten dagegen. Seit Jahrzehnten werden alle kommerziellen Großprojekte in den Ortsteilen von der Stadt verhindert, weil das die Stadtmitte gefährden könnte. So wollen jetzt die Stadtspitze und die Mehrheit des Stadtrates auch kein Einkaufszentrum als Kundenmagnet auf dem Lieken-Gelände und verschmähen auch die 30 Millionen Euro der willigen Investoren. Von dem laut Bürgermeister blühenden Pflänzchen Fußgängerzone ist außer einem Verkauf der Marktpassage trotzdem nichts zu sehen.

Den mit einem Einkaufszentrum verbundenen Lärmschutz für dahinter liegende Wohnungen auf dem Lieken-Gelände will die Stadt nun ersetzen durch ein Parkhaus, Bürogebäude und ein Hotel, die alle kein Mensch braucht, wie die Gutachten bestätigen. Chefplaner Frank Schlegelmilch ignoriert sie einfach oder zweifelt sie an.

Manfred Brodt

Was soll ein Parkhaus für Autopendler, wenn schon heute der P&R-Parkplatz dort nicht sehr frequentiert wird? Wer soll das Parkhaus, das außer den zwei Millionen Euro Baukosten jährlich hohe Betriebskosten hat, finanzieren? Was wird wohl geschehen, wenn die Stadt im Parkhaus und am Bahnhof Parkgebühren nimmt?

Schon andere Städte mit wirklicher Parknot haben Parkhäuser abgerissen, in denen sich nur Randalierer tummelten. Selbst Carsharing ist in Achim laut Gutachten kaum gefragt beziehungsweise sündhaft teuer für die Stadt.

Die Stadtspitze präsentiert hier trotz vieler kleiner, schöner Ideen eine Verlegenheitslösung, bei der möglichst viele Zuschüsse abgegriffen werden sollen, die aber auch Steuergeld sind.

Viel Geld soll da verpulvert werden.

Wenn Achims Stadtrat diesen Plan nur abnickt, dann nimmt er seine Verantwortung für die Einwohner nicht wahr.

Zu groß sind noch die Fragezeichen dieses Rahmenplans, bei dem oft Modelle größerer Städte einfach auf Achim übertragen werden.

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Trump verteidigt Putin-Gipfel gegen harte Kritik in den USA

Trump verteidigt Putin-Gipfel gegen harte Kritik in den USA

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Meistgelesene Artikel

Bananenspinnen-Alarm im Achimer Aldi-Markt: Polizei rückt mit Blaulicht an

Bananenspinnen-Alarm im Achimer Aldi-Markt: Polizei rückt mit Blaulicht an

Bauarbeiten lösen Flächenbrand an der A27 aus 

Bauarbeiten lösen Flächenbrand an der A27 aus 

Golf fängt in Garage Feuer

Golf fängt in Garage Feuer

Im Sog von „Mad Max“

Im Sog von „Mad Max“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.