Angemerkt

Achimer Verwaltung: Es bleibt ein Geschmäckle

Redakteur Manfred Brodt.

Als der Rechnungsprüfer noch Angestellter der Stadt war, ist das Handeln von Verwaltung und Rat der Stadt selten so systematisch und gründlich untersucht worden wie jetzt.

Vielleicht sagen Sie ja „Stadt oder Stadtwerke, ist doch egal, das ist doch linke Tasche, rechte Tasche“.

Zum einen ist das rechtlich nicht korrekt, zum anderen liegen da die finanziellen Vor- und Nachteile entweder bei den Steuerzahlern der Stadt oder den Zahlern der Stromgebühren.

Die Grenzen zwischen Stadt und Stadtwerken werden ohnehin schon zu stark verwischt, wenn das Energieunternehmen zum Beispiel Parkhäuser oder Schwimmbäder betreibt nur, um Steuern zu sparen.

Dass Bürgermeister und manche Ratsmitglieder zugleich im Vorstand und Aufsichtsrat der Stadtwerke bei fürstlicher Vergütung sitzen, gibt dem ganzen noch ein Geschmäckle.

mb

Lesen Sie dazu auch: Achims Zweifelhafter Laternendeal

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu

Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu

Meistgelesene Artikel

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Riverboatparty bis Sansibar

Riverboatparty bis Sansibar

Postfiliale „bis auf Weiteres geschlossen“

Postfiliale „bis auf Weiteres geschlossen“

Verdener Fahrschülerin kollidiert mit mehreren Bäumen

Verdener Fahrschülerin kollidiert mit mehreren Bäumen

Kommentare