Achims Unfallchirurgie bietet Neue minimalinvasive Operationsmethode an

Neue minimalinvasive Operationsmethode

+
Moderne Operationsmethoden in der Unfallchirurgie der Aller-Weser-Klinik bringen Patienten mehr Sicherheit und frühere Mobilität;v.li.: Chefärztin Dr. Martina Köhler, Dr. Aleksej Ott und Mouhamed Rezk.

Achim - Vor zwei Jahren haben sich die Chefärztin der Klinik für Allgemein- und Unfallchirurgie der Aller-Weser-Klinik in Achim, Dr. Martina Köhler, und ihr Oberarzt Aleksej Ott, entschieden, ein neues, minimalinvasives Operations-Verfahren einzuführen. Die Implantation des Proximaler Femur-Nagel mit Augmentation (PFNA) gehört jetzt zu einem der üblichen Behandlungsstandards des Krankenhauses bei hüftgelenksnahen Oberschenkelbrüchen.

Dr. Köhler betont, dass dieses Verfahren besonders bei Patienten mit Osteoporose (Knochenschwäche) erhebliche Vorteile biete. Bei der Behandlung eines Knochenbruches eines Patienten mit Osteoporose könne es sein, dass ein einzusetzendes Implantat nicht genügend Stabilität erhalte. Durch das minimal invasive (kleine Schnitte) Verfahren und die Möglichkeit, das Implantat mit Zement zusätzlich zu stabilisieren, werde eine schnelle Mobilisation der Patienten ermöglicht. Die Patienten dürfen nach der Operation sofort wieder aufstehen und das operierte Bein voll belasten. Das sei bei älteren Patienten ein wichtiger Aspekt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Kommentare