Wieder im Geschäft

Achimer Kasch braucht vorerst keinen erhöhten Zuschuss

„Fisch muss schwimmen“ – unter anderem im Achimer Freibad baute das Kasch seine mobile Bühne auf, die durch Corona-Hilfen von Bund und Land finanziert worden war. Acts wie die Bremer Band Lenna konnte das Publikum dort erleben. Archiv
+
„Fisch muss schwimmen“ – unter anderem im Achimer Freibad baute das Kasch seine mobile Bühne auf, die durch Corona-Hilfen von Bund und Land finanziert worden war. Acts wie die Bremer Band Lenna konnte das Publikum dort erleben. Archiv

Achim – Das Kulturhaus Alter Schützenhof (Kasch) blickt zufrieden auf den Konzertsommer 2021 in Achim zurück. „Wir hoffen nicht nur, sondern wir sind sicher, dass unsere Finanzen auch für 2022 gesichert sind. Wir hatten trotz Kurzarbeit viele Mitarbeiter im Einsatz, und glauben, dass wir mit den regulären Zuschüssen bis 2022 durchkommen“, sagte Dennis Meinken kürzlich im Kultur- und Sportausschuss des Stadtrats.

Meinken, der beim Kasch die Bereiche Gastronomie, Partys, Haus- und Veranstaltungstechnik leitet, gab dem Gremium einen Sachstandsbericht. Ob das Kasch den vor rund einem Jahr beantragten zusätzlichen Zuschuss in Höhe von 30 000 Euro benötigt, sei aber im Moment nicht abschließend zu beantworten.

Mit Open-Air-Konzertreihen wie der Achimer Sommerbühne 2021 und dem „Fisch muss schwimmen“-Festival im Freibad konnten das Kasch und seine Kooperationspartner dem Publikum nach langer Corona-Pause wieder richtige Live-Erlebnisse bieten. Dank Kooperationen mit der Unternehmergemeinschaft Achim und der Firma „Solight“ sowie öffentlichen Förderprogrammen und Sponsoren war der Besuch der Livekonzerte für wenig Eintrittsgeld oder gar für lau möglich. Angebote, die Bürgermeister Rainer Ditzfeld als „Lichtblick für das Achimer Kulturgeschehen“ bezeichnete.

Wenn die Corona-Hilfen nicht weiter fließen, könne sich finanziell allerdings eine Lücke auftun, bemerkte Meinken – „mutmaßlich 30 000 bis 35 000 Euro“.

Der erhöhte Zuschussbetrag für das Kasch war nach der Fachausschusssitzung im Januar 2021 in den Haushalt eingestellt, dabei allerdings mit einem Sperrvermerk versehen worden. Die Freigabe war an die Bedingung geknüpft, dass das Kasch eine Finanzanalyse der Jahre 2019 bis 2022 vorlegen solle. Diese hat der Verein nun nachgereicht.

„Danach wird das erwartete Defizit in 2022 durch Überschüsse aus den Jahren 2019 bis 2021 gedeckt“, heißt es in der Beratungsvorlage. Insofern sei eine Erhöhung des Zuschussbetrags im Jahr 2022 nach der bisherigen Entwicklung nicht erforderlich. „2022 werden neue Personalkapazitäten aufgebaut, verbunden mit einer Personalkostensteigerung, die ab dem vierten Quartal 2022 durch den Personalwechsel abgebaut wird“, heißt es weiter. Denn es sei zu erwarten, dass dann die Lohnkosten des Stammpersonals niedriger ausfallen, „weil langjährige Mitarbeiter*innen mit hohen Lohnkosten ausscheiden und durch tariflich niedriger eingestufte Personen ersetzt werden“. In der Gastronomie erwartet das Kasch zudem wieder Einnahmen – und plant „bei guter Auslastung und steigenden Umsätzen eine Stundenerhöhung des Stammpersonals“. Nachdem die Gastro coronabedingt von April 2020 bis Juli 2021 pausieren musste, beschäftigt das Kasch seit August wieder eine Köchin.

Die Kulturschaffenden wollen sich die Option, dass die Stadt ihre Arbeit mit 30 000 Euro zusätzlich bezuschusst, dennoch offen halten. Begründung: „Die für 2022 geplanten höheren Einnahmen aus den Bereichen Veranstaltungen und Gastronomie sind aufgrund der Unsicherheiten über die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Rahmenbedingungen mit einem gewissen Risiko zu betrachten.“

„Sind die Veranstaltungen im Sommer denn gut gelaufen?“, hakte CDU-Fraktionschefin Isabel Gottschewsky nach. Die Sommerbühne als für Besucher kostenfreies Angebot mit Einlasskontrolle und begrenzten Sitzplätzen war laut Dennis Meinken voll ausgelastet. „Bei Fisch muss schwimmen lief es mit Maybebop und Momsen gut, sonst hätte es mehr sein können“, so Meinken.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Herbstkirmes auf dem Verdener Warwickplatz kommt bei Familien gut an

Herbstkirmes auf dem Verdener Warwickplatz kommt bei Familien gut an

Herbstkirmes auf dem Verdener Warwickplatz kommt bei Familien gut an
Fluten von Dörverden bis Uphusen

Fluten von Dörverden bis Uphusen

Fluten von Dörverden bis Uphusen
Akku-Staubsauger geht in Flammen auf – PKW und Carport abgebrannt

Akku-Staubsauger geht in Flammen auf – PKW und Carport abgebrannt

Akku-Staubsauger geht in Flammen auf – PKW und Carport abgebrannt
Wieder Anlaufstelle für Radler

Wieder Anlaufstelle für Radler

Wieder Anlaufstelle für Radler

Kommentare