Rabatt wegen unfertiger Umkleiden

Achimer Bäder: Neues Logo und reduzierter Eintritt geplant

+
Die T-Shirts mit dem neuen Bäder-Logo präsentieren hier als „Models“ im Hallenbad an der Bergstraße der 17-jährige Pascal Nolze (links) und der 22-jährige Joel Theurich. Sie absolvieren dort gerade ihr zweites Ausbildungsjahr.

Achim - Fünf Millionen Euro, um städtische Bäder zu erhalten und für die Zukunft fit zu machen - das leisteten sich heutzutage nicht viele vergleichbare Kommunen, machte Achims Bürgermeister Rainer Ditzfeld jetzt im Pressegespräch deutlich. Das Gesamtkonzept für die Achimer Bäder ist jetzt so weit entwickelt, dass es am 11. März im Sport- und Kulturausschuss zur Abstimmung steht.

Eine Marketing-Offensive läuft schon. Neben dem neuen gemeinsamen Namen „Achimer Bäder“ für Frei- und Hallenbad gibt es ein flottes blaues Logo in Fischform. Die obere dunklere Fläche steht für das Dach des Hallenbades, die hellere unten symbolisiert die Liegewiese des Freibads.

Als besonders wirkungsvoll dürfte sich der abgesenkte Eintrittspreis erweisen. Statt 3,50 Euro sind im Jahr 2019 an der Freibadkasse nur zwei Euro, ermäßigt ein Euro für eine Einzelkarte zu bezahlen. Das gilt jedoch nur für diese Saison, weil der neue Umkleidetrakt noch nicht steht und Arbeiten weiterlaufen. Ab 2020 kostet eine Eintrittskarte vier, ermäßigt zwei Euro.

Im Mai wird das erneuerte Freibad eröffnet - nachdem es wegen des großen Umbaus im Sommer 2018 komplett geschlossen war. Der Eröffnungstag steht noch nicht fest, wie die in der Stadtverwaltung für den Bäderbereich zuständige Kirsten Jäger auf dem Pressetermin mitteilte. Sicher sei aber, dass die beheizten neuen Becken ebenso zu nutzen sind wie Rutsche, Sprungturm, Sprayground, Planschbecken, Liegewiese und der bisherige Umkleide- und Sanitärtrakt. Auch der Kiosk mit dem bekannten Team öffne wieder. Der Freibad-Eingang mit Kassenbereich ist allerdings jetzt in Höhe des Umkleidebereichs direkt an der Straße Am Freibad zu finden.

„Geschlossene Nutzergruppen“ fast immer erlaubt

Steffen Zorn, Leiter des gesamten Fachbereichs Bauen und Stadtentwicklung, machte noch einmal deutlich, dass nach heftigen Protesten samt Demonstration nun gesichert sei, dass das Hallenbad bis auf sechs Wochen Pause auch im Sommer parallel zum Freibad für „geschlossene Nutzergruppen“ wie Schwimmschulen, Vereine, Aquafitness und andere geöffnet bleibt. Darauf hatten viele dieser Nutzer gedrängt, um Training beziehungsweise Kurse sicherzustellen.

Eine halbe neue Stelle muss wegen der Parallelöffnung eingerichtet werden, was 25.000 Euro Kosten pro Jahr bedeutet. Derzeit gehören laut Bäder-Betriebsleiterin Sabine Schulz neun Personen auf 8,4 Stellen zum Bäder-Team. Arbeiten fallen nach ihren Angaben von morgens um 5 Uhr bis abends um 22.30 Uhr an.

Erhöhte Kosten müssen irgendwie gedeckt werden

Die neue halbe Stelle bringt zwar auch zusätzliche Einnahmen etwa aus der Vermietung von Schwimmbahnen. Zorn rechnet aber mit einer Deckungslücke von rund 10.000 Euro. Um sie zu schließen, setzt er auf Unterstützung aus Vereinen, etwa durch Bereitstellen von Rettungsschwimmern. Zudem möchte er insbesondere den neu gegründeten Förderverein Achimer Bäder in die finanzielle Mitverantwortung nehmen. Der Verein könnte Sponsoren gewinnen und weitere Spenden einwerben. Schließlich hätten sich die dort Engagierten auch besonders für die Parallelöffnungszeiten stark gemacht.

Ein beachtliches jährliches Gesamtdefizit wird wie bei allen öffentlichen Bädern am Ende aber bleiben und über den Haushalt finanziert werden müssen. Kirsten Jäger geht von rund 500.000 Euro aus. Ob es deutlich mehr werden oder deutlich weniger, hängt stark vom Wetter ab. Eine Wiederholung des Traumsommers 2018 wäre da hilfreich. 

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Meistgelesene Artikel

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Engel mit provokantem Namen

Engel mit provokantem Namen

Zoff um fehlende Kita-Plätze

Zoff um fehlende Kita-Plätze

Halbzeit bei den Bauarbeiten an der Langwedeler Schleuse

Halbzeit bei den Bauarbeiten an der Langwedeler Schleuse

Kommentare