Als es viele Milliardäre gab

Achim - Am Sonnabend, 5. März, dem Tag der Archive, präsentiert die Geschichtswerkstatt Achim ab 10 Uhr unter dem Motto „Inflation und Notgeld vor 100 Jahren - als es viele Milliardäre gab“ eine kleine Ausstellung in der Stadtbibliothek im Rathaus.

Nach einer kleinen Einführung in das Thema durch den Geschichtswerkstatt-Vorsitzenden Karlheinz Gerhold geht es um die jüngste Veröffentlichung zu den kreisverdener Notgeldscheinen von Volker Wolters aus Blender im Jahrbuch für den Landkreis Verden.

Geschichtswerkstatt lädt zum Tag der Archive

Anschließend präsentiert Karl-Heinz Rengstorf aus Oiste ausgewählte Dokumente aus seiner Sammlung. Das Stadtarchiv Achim im Rathaus wird in eine Führung mit einbezogen.

Der 2. Geschichtswerkstatt-Vorsitzende Helmut Köhler bereitet ein kleines Gewinnspiel vor: Geschätzt werden soll eine historische Geldsumme in einem Einweckglas: Wieviel DM und Pfennige sind drin? Zu gewinnen gibt es Büchergutscheine im Gesamtwert von 100 Euro.

Die kleine Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek noch bis 18. März zu besichtigen.

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Brodt

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Naturschutz und persönliche Erinnerung verknüpft

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

Olaf Lies über Störtebeker: „Robin Hood der Seefahrer“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Kommentare