Zu hohes Sicherheitsrisiko durch kranken Baum

Uralte Linde am Pfarrhaus gefällt

Sie stand hier sicher mehr als 100 Jahre.

Achim - Am Donnerstag ist die große Winterlinde vor dem Achimer Pfarrhaus neben der St.- Laurentius-Kirche gefällt worden. Ein Gutachten hatte mangelnde Stand- und Bruchsicherheit des Baumes festgestellt.

Da der Baum unmittelbar an einer frequentierten Straße stand und nicht durch andere Bäume geschützt war, hatte das Gutachten die Fällung empfohlen. Nach erfolgten Arbeiten zeigte sich, dass das Gutachten richtig lag.

Der Baumstamm war auf weiten Strecken hohl. Holzfäule hatte den Stamm durchsetzt. Die rund 17 Meter hohe Winderlinde trug den botanischen Namen Tilia cordata und war 100 bis 120 Jahre alt.

Der Stamm verfault und hohl. Der Baum hätte ein Unglück auslösen können.

Alle vorbeigehenden Passanten bedauerten die Fällung des signifikanten Baumes, zeigten aber Verständnis dafür, dass die Sicherheit Vorrang haben muss.

Die St.-Laurentius-Kirchengemeinde wird zum Ausgleich mindestens einen neuen Baum pflanzen, teilt sie mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Lange Haftstrafen für führende "Cumhuriyet"-Mitarbeiter

Eröffnung der Spargelsaison in Bruchhausen-Vilsen 

Eröffnung der Spargelsaison in Bruchhausen-Vilsen 

Projektwoche an der Grundschule Bücken

Projektwoche an der Grundschule Bücken

Die Neuheiten von der Peking Motor Show

Die Neuheiten von der Peking Motor Show

Meistgelesene Artikel

SUV bevorzugt

SUV bevorzugt

Vollsperrung in Kirchlinteln: „Wir konnten uns auf die Situation nicht vorbereiten“

Vollsperrung in Kirchlinteln: „Wir konnten uns auf die Situation nicht vorbereiten“

Ekelhafter Geruch löst Feuerwehr-Einsatz am Schulzentrum in Oyten aus

Ekelhafter Geruch löst Feuerwehr-Einsatz am Schulzentrum in Oyten aus

Kommentare