Zu hohes Sicherheitsrisiko durch kranken Baum

Uralte Linde am Pfarrhaus gefällt

Sie stand hier sicher mehr als 100 Jahre.

Achim - Am Donnerstag ist die große Winterlinde vor dem Achimer Pfarrhaus neben der St.- Laurentius-Kirche gefällt worden. Ein Gutachten hatte mangelnde Stand- und Bruchsicherheit des Baumes festgestellt.

Da der Baum unmittelbar an einer frequentierten Straße stand und nicht durch andere Bäume geschützt war, hatte das Gutachten die Fällung empfohlen. Nach erfolgten Arbeiten zeigte sich, dass das Gutachten richtig lag.

Der Baumstamm war auf weiten Strecken hohl. Holzfäule hatte den Stamm durchsetzt. Die rund 17 Meter hohe Winderlinde trug den botanischen Namen Tilia cordata und war 100 bis 120 Jahre alt.

Der Stamm verfault und hohl. Der Baum hätte ein Unglück auslösen können.

Alle vorbeigehenden Passanten bedauerten die Fällung des signifikanten Baumes, zeigten aber Verständnis dafür, dass die Sicherheit Vorrang haben muss.

Die St.-Laurentius-Kirchengemeinde wird zum Ausgleich mindestens einen neuen Baum pflanzen, teilt sie mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Türkei setzt offensichtlich deutsche Panzer in Syrien ein

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Meistgelesene Artikel

Dr. Petra Gölz verlässt Achim

Dr. Petra Gölz verlässt Achim

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Lastwagen ohne Ende: Eine fast unlösbare Geduldsprobe

Lastwagen ohne Ende: Eine fast unlösbare Geduldsprobe

Erst Januar – und schon Störche da

Erst Januar – und schon Störche da

Kommentare