Kinder begutachten Klettergeräte

Achimer Spielplätze im Test: „Na, wie rutscht die Rutsche?“

+
Dieses Klettergerüst an der Wilhelm-Leuschner-Straße gefiel den elf Spielplatztestern sehr, die zusammen mit Gesa Kaemena aus dem Kinder- und Jugendressort der Stadtverwaltung im gesamten Ortsteil Bierden unterwegs waren. 

Achim - Voller Begeisterung schwärmten an der Bierdener Wilhelm-Leuschner-Straße die jungen Spielplatztester zu den Objekten ihrer Untersuchung aus. Klettergeräte, Wipptische und andere Angebote wurden sofort intensiv erprobt. „Na, wie rutscht die Rutsche denn?“, wollte Sozialpädagogin Gesa Kaemena aus der für den Kinder- und Jugendbereich zuständigen Abteilung der Stadtverwaltung von einem der kleinen Experten wissen und notierte sich auch andere Beurteilungen.

Elf Mädchen und Jungen nahmen jetzt am Dienstagvormittag auch die anderen Spielplätze im Ortsteil Bierden unter die Lupe. Insgesamt 45 Spielplätze gibt es in ganz Achim. Alle werden sie von den jungen Testern nach und nach begutachtet.

Sogar Fernsehleute aus Bremen waren schon da, um diese Kinder sozusagen bei der Arbeit zu filmen und darüber zu berichten. „Die Spielzeugtester“ gibt es erstmals als Angebot im städtischen Ferienspaßprogramm.

Eindeutig am besten bewertet wurden laut Gesa Kaemena von den Kindern große, modern und vielfältig ausgestattete Spielplätze etwa im Uphuser Wohngebiet „Morgenland“, im „Bierdener „Kämpe“-Gebiet, bei der Hünenburg in Baden und im Achimer Rathauspark.

Dagegen erhielten kleine Formate mit manchmal nur einem Kletterturm und sonst nichts schlechte Noten und erschienen als eher langweilig.

Eine erschreckende Entdeckung gab es in Bierden auch. Innen im hübschen kleinen Holzhäuschen mit Rutsche auf dem Spielpatz an der Ecke Notweg/Haferkamp hatten sich unbekannte „Künstler“ mit Nazi-Parolen und etlichen anderen, meist obszönen Beiträgen verewigt.

Nazisymbole und -parolen erschreckten die Kinder im Innern des Häuschens auf dem kleinen Spielplatz am Haferkamp.

Bemängelt wurde auch, dass manche Tischtennisplatten schon ziemlich mitgenommen aussehen und nicht wirklich bespielbar sind.

Wünsche und Kritik der Tester werden festgehalten und berücksichtigt, wenn es demnächst mal wieder auf politischer und Verwaltungsebene um Ausgestaltung oder Neuausstattung von Spielplätzen geht, kündigte Gesa Kaemena an.

Die Kinder selbst entscheiden auf diese Weise also mit, wobei die Vorstellungen und Wünsche je nach individuellen Vorlieben voneinander abweichen: Dem einen liegen Klettermöglichkeiten eben besonders am Herzen, und die andere bevorzugt eine schöne Schaukel.

Zahlenmäßig bleibt das jetzige Spielplatzangebot in Achim auf absehbare Zeit erhalten, versicherte die Sozialpädagogin aus der Verwaltung. Vor einigen Jahren seien allerdings vier bis fünf kleinere Plätze aufgegeben worden – vor allem, wenn zwei räumlich zu dicht beieinanderlagen. Die entsprechenden, jetzt verlassenen Rasenflächen seien aber weiterhin im Besitz der Stadt und würden auch nicht bebaut. Kleine Plätze miteinander zu kombinieren oder zusammenzulegen – diese Idee kam jetzt auch bei den Spielplatztestern auf, obwohl es meistens schwer machbar sein dürfte.

Aus Jugend-Workshops des Achimer Projekts „Politik als Vorurteil“ wurden kürzlich auch Wünsche geäußert, nicht mehr genutzte Spielplatzflächen jungen Achimern als öffentliche Treffpunkte samt Grill- und Partymöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. - la

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Oldie-Treffen in Vethem: Ein Mekka der Trecker-Fans 

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Erst Finanzen für Liekenplan klären

Erst Finanzen für Liekenplan klären

Kommentare