Polizei besonders gefordert

Achim - Der Zustrom der Flüchtlinge bringt auch für die Polizei zusätzliche Aufgaben und Arbeit, für die sie trotz ihrer Überstunden so schnell kein neues Personal bekommt. Auch beim Aufnahmelager in Schwanewede ist die Achimer Polizei involviert.

In der Region Achim bestehen ihre zusätzlichen Aktivitäten vor allem in vermehrten Streifenfahrten an den Orten dezentraler und zentraler Unterbringung von Flüchtlingen. Bisher ist hier nichts Dramatisches vorgefallen, sagen uns die Achimer Polizeivertreter Jürgen Bruns, Leiter des Streifen- und Einsatzdienstes, und Ann-Christin Sdrojek, Verbindungsfrau zum Krisenstab des Landkreises. Allerdings gibt es allerlei Gerüchte, die jeder Grundlage entbehren.

Ob Achims Bürgermeister oder Polizei, sie loben alle die Hilfsbereitschaft der einheimischen Bevölkerung, die die Aufnahme der fremden Menschen bisher so glücken ließ.

mb

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Hier kommen Lämmer im Minutentakt zur Welt

Hier kommen Lämmer im Minutentakt zur Welt

Team: „Du warst ein toller Chef“

Team: „Du warst ein toller Chef“

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Kommentare