Die versteckte Technologie

Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung besucht Gamma

Eine Menge Materialien konnten die Zwölftklässler in den Workshops untersuchen.
+
Eine Menge Materialien konnten die Zwölftklässler in den Workshops untersuchen.

Achim - Manche Technologien machen sich erst bemerkbar, wenn sie nicht mehr funktionieren. So sollten Bauteile und Materialien eines Flugzeuges so beschaffen sein, dass sie auch extreme Belastungen überstehen. Prüfverfahren sollen das Risiko eines Ausfalls möglichst gering halten.

Wie sich mit Ultraschall, UV-Licht und Endoskopen Werkstoffe auf ihre Qualität überprüfen lassen, das haben Oberstufenschülerinnen und -schüler des Achimer Gymnasiums am Markt (Gamma) in zwei Workshops erfahren. Dafür waren Vertreter der Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP) aus Berlin angereist. Grund für dieses ungewöhnliche Angebot ist die Mitgliedschaft des Marktgymnasiums im „nationalen Excellence-Schulnetzwerk“ Mint-Ec, erklärt Markus Wilks, Oberstufen-Jahrgangsleiter am Gamma, in einer Pressemitteilung.

Einige Verfahren präsentierten zwei Mitarbeiter der DGZfP in zwei Workshops, an denen die beiden Physik-Leistungskurse des zwölften Jahrgangs teilnahmen. „Dabei konnten die angehenden Abiturienten selber mit Endoskopen prüfen, Ultraschallverfahren anwenden sowie Schweißnähte magnetisieren und mittels UV-Bestrahlung auf Schwachstellen untersuchen“, zählt Wilks auf.

Mit Endoskopen und anderem technischen Gerät prüften angehende Abiturienten des Gymnasiums am Markt verschiedene Werkstoffe.

Die DGZfP-Mitarbeiter Marika Maniszewski und Michel Blankschän stellten im Theorieblock außerdem Röntgen-Verfahren vor und informierten über Ausbildungen, Studienmöglichkeiten und berufliche Perspektiven.

Zu verdanken ist die Möglichkeit, diese in der Öffentlichkeit kaum bekannte technische Richtung praktisch und theoretisch zu erfahren, der Gamma-Mitgliedschaft im Mint-Ec-Netzwerk, das den Kontakt mit der DGZfP vorgeschlagen und ermöglicht hat.

Als nächstes steht für zehn Achimer Marktgymnasiasten der Besuch des Berliner „Hauptstadtforums“ an, eine Messe mit Bildungsmarkt, Uni-Workshops, Vorträgen und Begegnungen mit Schülern anderer Mint-Gymnasien.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Podest vor dem Rathaus: Holz lässt auf sich warten

Podest vor dem Rathaus: Holz lässt auf sich warten

Podest vor dem Rathaus: Holz lässt auf sich warten
Beim Tag der Architektur stellt Manuel Reichel das „Haus F“ in Achim vor

Beim Tag der Architektur stellt Manuel Reichel das „Haus F“ in Achim vor

Beim Tag der Architektur stellt Manuel Reichel das „Haus F“ in Achim vor
400 Stellen im Landkreis Verden noch nicht besetzt

400 Stellen im Landkreis Verden noch nicht besetzt

400 Stellen im Landkreis Verden noch nicht besetzt

Kommentare