Achim-Nord: Zeugensuche läuft

Polizei stoppt Falschfahrer auf A27

Achim - Ein Falschfahrer, der in der Nacht auf Mittwoch auf der A27 in Richtung Süden unterwegs war, muss sich nun einem Strafverfahren stellen. Als ihn die Polizei stoppte, war er bereits wieder auf der richtigen Fahrbahn unterwegs und gab sein Fehlverhalten offen zu.

Der 26-jährige VW-Fahrer war am Mittwoch gegen 0.30 Uhr zwischen Bremer Kreuz und der Anschlussstelle Achim-Nord in entgegengesetzter Fahrtrichtung unterwegs. Andere Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Cuxhaven unterwegs waren, schilderten, dass ihnen dort ein Geisterfahrer entgegengekommen sei, teilte die Polizei Mittwochmittag mit.

Die Autobahnpolizei Langwedel stoppte kurze Zeit später den von den Zeugen beschriebenen Pkw des Mannes aus Nordrhein-Westfalen, der seinen Fehler bereits bemerkt hatte und mittlerweile auf der korrekten Seite der A27 unterwegs war, heißt es.

Strafverfahren eingeleitet

Der 26-Jährige teilte den Beamten mit, dass er tatsächlich als Falschfahrer unterwegs gewesen sei, dies sei versehentlich passiert. Welche Strecke er insgesamt als Falschfahrer zurückgelegt hat und ob weitere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden, ist noch unklar. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen den Mann ein. 

Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04232/945990 bei der Autobahnpolizei Langwedel zu melden. Immer wieder weisen Polizisten darauf hin, was zu tun ist, wenn Verkehrsteilnehmer einem Falschfahrer begegnen oder selbst auf Abwege geraten.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Meistgelesene Artikel

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Das Gefühl, Gutes zu tun, gab’s für Gäste gratis dazu

Riverboatparty bis Sansibar

Riverboatparty bis Sansibar

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Autofahrer brauchen weiter viel Geduld

Autofahrer brauchen weiter viel Geduld

Kommentare