Am 16. Januar 

Achim erlebt wieder die Musical-Night

Internationale Musicalstars werden wieder mit vielen weltberühmten Melodien erfreuen.

Achim - Die Set Musical Company bietet wieder am 16. Januar ab 20 Uhr in der Aula des Cato-Gymnasiums in Achim ihre mitreißende Musical-Show.

„Traumschöne Melodien, herrliche Stimmen und himmlische Hits: Mit dieser erstklassigen Show kommt der komplette Musical-Glamour nach Achim“, versprechen die Veranstalter.

Unter der Regie der Hauptdarstellerin aus der Hamburger Erfolgsproduktion „Das Phantom, der Oper“, dem Musical Star Colby Thomas aus New York, können Sie die gefragten Musicalstars hautnah erleben.

Sie sind mit ihren Shows schon gute Bekannte in Achim und haben immer für Begeisterung gesorgt.

Freuen Sie sich auf: Hinterm Horizont, Something rotten, Cabaret, Liebe stirbt nie, Miss Saigon, Dirty Dancing, Tarzan, Aladdin, König der Löwen, Mamma Mia, Ich war noch niemals in New York, West Side Story, We will rock you und manche andere weltbekannte Musicalmelodie.

Eintrittskarten erhalten Sie beim Achimer Kreisblatt und allen Geschäftsstellen der Mediengruppe Kreiszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Meistgelesene Artikel

Ronja und ihr Ekel vor dem Essen: Kleine Daverdenerin braucht Therapie

Ronja und ihr Ekel vor dem Essen: Kleine Daverdenerin braucht Therapie

„Hallo Verden“: Acht Stunden Vollgas vor und auf der Bühne

„Hallo Verden“: Acht Stunden Vollgas vor und auf der Bühne

Nur erfolgreiche Teilnehmer bei der Herbstprüfung

Nur erfolgreiche Teilnehmer bei der Herbstprüfung

„Moord-Kumplott“ in Thedinghausen auf der Bühne

„Moord-Kumplott“ in Thedinghausen auf der Bühne

Kommentare