Ungewöhnlicher Fund im Embser Moor

Strandkrabbe auf Abwegen

+
Diese Strandkrabbe tauchte nun im Embser Moor in Achim auf.

Embsen – Einen ungewöhnlichen Fund machte der Achimer Joachim Jaentsch am Wochenende im Embser Moor. Er war auf seiner Laufrunde rund um den Oyter See unterwegs, als er in einem Graben ein Tier krabbeln sah. Eine Krabbe bewegte sich auf dem Grund des Entwässerungsgrabens.

Durch die extreme Trockenheit der vergangenen Wochen führt er kein Wasser mehr. Der Bachlauf liegt neben einem Weg, der unter Einheimischen als Zweiter Moorweg bekannt ist, erklärte der Embser. 

„Die Krabbe lebte und suchte nach kurzer Zeit das Weite“, sagte der Finder. Er recherchierte im Internet, um welche Tierart es sich handelt. Jaentsch stieß auf die Spezies der Gemeinen Strandkrabbe, die unter anderem an der deutschen Küste zu finden ist. Wie die Krabbe allerdings so viele Kilometer von der Küste entfernt ins Embser Moor gelangt ist, bleibt wohl ungeklärt.

jdw

Lesen Sie auch:

- Studie: Klimawandel vertreibt Nordsee-Arten - Krabben bleiben

- Nordseekrabben sind derzeit Mangelware

- Tiefseevideo: Krabben krabbeln wie Insektenschwarm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Bufdi Vincent Weber unterstützt Achimer Tafel-Team

Zum Ritter in vier Tagen

Zum Ritter in vier Tagen

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

Neuer Forschungstrakt nahezu in trockenen Tüchern

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Seit 50 Jahren bieten Landfrauen Posthausen Spendetermine an

Kommentare