Handicap-Sparte gegründet / Allseits Lob für Inklusionsarbeit / Fußballer vorneweg

TSV Achim betritt Neuland

+
Der Vorstand der neuen Handicap-Sparte will Vorzeigearbeit in Sachen Inklusion im Sport leisten: Markus Peters, Stephanie Claußen, Karsten Endrussat, Heiko Strüver und Stephan Knief (von links). Vorsitzender ist Karsten Endrussat. Dem Gremium gehören auch Wilfried Bendul als Pressewart und Manfred Blank als Sportwart an.

Achim - Der Handicap-Sport im TSV Achim wird in Zukunft von einer eigenen Abteilung vertreten. Geführt wird sie von Karsten Endrussat. Der Achimer Steuerberater wurde auf der Gründungsversammlung im TSV-Heim einstimmig gewählt. Ihm steht mit Heiko Strüver ein erfahrener Funktionär als Stellvertreter zur Seite.

Aus der Taufe gehoben wurde die Abteilung von gut einem Dutzend interessierter Sportler, Trainer, Eltern sowie Gästen der Stadt und des Kreissportbundes, die alle das Ziel Inklusion – die gleichberechtigte Teilhabe behinderter Menschen am alltäglichen Leben – intensiv weiter verfolgen wollen.

Der TSV Achim trägt mit der Gründung dieser Sparte der dynamischen Entwicklung vor allem in der Fußballabteilung Rechnung. Angefangen mit drei jungen Kickern im Jahre 2008 hat sich das Interesse am Handicap-Fußball vervielfacht. Heiko Strüver, auch Vorsitzender des Gesamtvereins: „Derzeit haben wir über 70 Sportler mit Handicap in der Fußballabteilung. Ein Team nimmt am aktuellen Liga-Spielbetrieb im Landkreis Verden teil.“

All diese Sportler wechseln formal in die neue Abteilung, werden aber sportlich-organisatorisch wie bisher von den Fußballern betreut. „Das wird zunächst so bleiben. Wir müssen jetzt erst einmal unsere Strukturen finden,“ erläuterte Karsten Endrussat, der neben Fußball-Abteilungsleiter Kai Tietjen und Heiko Strüver maßgeblich am Erfolg der 2. Special Euro Championship in Achim beteiligt war. An dem in Niedersachsen einmaligen Turnier beteiligten sich im Vorjahr 36 Teams. Darunter Vertretungen des FC Barcelona, FC Chelsea, FC Groningen, Hapoel Tel Aviv und Mainz 05.

Den Schwung dieses Turniers wollen alle in die zukünftige Arbeit mitnehmen. Zudem habe damals die Vorbereitung die Erkenntnis gebracht, dass das Gerüst einer Sparte eine erfolgreichere Arbeit verspreche. Jetzt heiße es erst einmal, sich mit anderen TSV-Sparten auszutauschen, Ideen zu sammeln und zu anderen Vereinen und Verbänden Kontakte zu knüpfen.

Der Unterstützung des Achimer Bürgermeisters Rainer Ditzfeld kann sich die neue Sparte gewiss sein. Er schloss sich wie Sponsor Volker Strüver noch am Gründungsabend dem Verein an. Ditzfeld: „Inklusion darf eigentlich kein Thema sein und muss selbstverständlich vorangetrieben werden. Ich stehe hundertprozentig hinter euch.“ Für das nächste Fußball-Spektakel im Jahr 2018 werde er sich in alle Richtungen stark machen.

Inklusion habe auch beim Kreissportbund Verden hohen Stellenwert, bestätigte KSB-Chef Gerhard Behling. Deshalb werde dieser Dachverband der Vereine die neue Sparte uneingeschränkt unterstützen. Lob auch von Dieter Haase, Vorstandssprecher der Stiftung Waldheim: „Hier wird echte Inklusionsarbeit geleistet, die alle mittragen. Das muss gefördert werden.“

Dies praktizieren auch schon Mitglieder des TSV. Thorsten Mittelhann, neuer Trainer im Jugendbereich, zweigte einen Teil des Erlöses aus Getränke- und Kuchenverkauf eines Nachwuchs-Fußballturnieres für die Handicap-Sparte ab. Die Übergabe des Geldbriefes fand großen Applaus.

wib

Mehr zum Thema:

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Ferrari-Star Vettel triumphiert beim WM-Auftakt

Ferrari-Star Vettel triumphiert beim WM-Auftakt

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Schwertransport-Begleiter verursacht Unfall auf A27

Betrunkener Schwertransport-Begleiter verursacht Unfall auf A27

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Fahrer verursacht Unfall und flüchtet

Fahrer verursacht Unfall und flüchtet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Kommentare