4.000 Euro Schaden

Unbekannte schießen auf Planierraupe an der Badener Sandgrube

+
Planierraupe (Symbolbild).

Achim - Von einem Fall von offensichtlich blinder Zerstörungswut berichtet die Polizei nun aus Baden. Unbekannte schossen dort auf eine abgestellte Planierraupe und verursachten einen Schaden von rund 4.000 Euro.

Der oder die Täter schossen vermutlich mit einem Luftgewehr auf die Arbeitsmaschine. Dafür brachen die Unbekannten irgendwann zwischen Freitag und Dienstag in das Gelände der Sandgrube an der Straße Am Backofen ein und schossen mit einer Waffe auf Scheinwerfer und Fenster der Planierraupe.

Vermutlich mit einem Luftgewehr schossen bislang unbekannte Täter auf eine abgestellte Planierraupe. Die Täter drangen irgendwann zwischen Freitag und Dienstag in das Gelände der Sandgrube an der Straße Am Backofen ein. Dort schossen sie dann vermutlich mit einem Luftgewehr auf Scheinwerfer und Fenster der Planierraupe. Der angerichtete Schaden wird mit 4.000 Euro beziffert.

Zeugen, die etwas gesehen haben, können sich an die Polizei in Achim, Telefon 0 42 02/99 60, wenden.

Mehr zum Thema:

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

Karneval in Riede - Tag 1

Karneval in Riede - Tag 1

Karneval in Riede - Tag 2

Karneval in Riede - Tag 2

Fasching in Hassel

Fasching in Hassel

Meistgelesene Artikel

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Kein Bettenhaus ohne B-Plan

Einsatz in luftiger Höhe braucht Übung

Einsatz in luftiger Höhe braucht Übung

Kommentare