Präsident und Manager blicken nach vorne

„Adventure-Golf für ganze Familie“

+
Clubmanager Thomas Schmidt (links) und Vereinspräsident Klaus Schneider sehen den Achimer Golfclub gut aufgestellt. 

Achim - Von einer schwierigen Anfangszeit hat sich der Achimer Golfclub zu einer gefragten Adresse gemausert. Anlässlich des 25. Jubiläums des Vereins sprach Michael Mix mit Präsident Klaus Schneider und Clubmanager Thomas Schmidt über die Entwicklung.

Golf in Achim erregte einst die Gemüter, rund um die Gründung des Clubs gab es heftige Geburtswehen. Was waren die Ursachen dafür?

Klaus Schneider: Der Gedanke, hier einen Golfplatz zu bauen, ist zunächst nicht gerade auf fruchtbaren Boden gefallen. Es gab Widerstände von Naturschützern und Leuten, die ein Verkehrschaos befürchteten. Zudem mussten Bauern dafür gewonnen werden, Land abzugeben. Der damalige Vorsitzende Eberhard Bruss hat den gordischen Knoten durchschlagen, indem er den Landwirten anbot, die Flächen nicht zu pachten, sondern zu kaufen.

Die Golfanlage und auch die als elitär verschrieene Sportart hatten seinerzeit mit einem schlechten Ruf zu kämpfen. Wie sieht es heute aus?

Thomas Schmidt: Das hat sich gewandelt, auch wenn immer noch nicht alle diesen Sport mögen. Bei uns stehen die Türen jedem offen; es geht hier lockerer zu als bei anderen Clubs. Die von einigen erwarteten Verkehrsprobleme haben sich überhaupt nicht bewahrheitet. Die Naturschutzverbände sind inzwischen froh, dass wir hier sind. Unser naturnaher Platz, der auch eine Streuobstwiese umfasst, wurde sogar schon mehrfach ausgezeichnet.

In welche Richtung sollen der Achimer Golfclub und die Anlage entwickelt werden? Gibt es nach den jüngsten Platzerweiterungen neue Vorhaben?

Schmidt: In den vergangenen Jahren haben wir viel geschafft. Mit dem 2017 eingeweihten neuen Neun-Loch-Platz sind die großen Maßnahmen nun abgeschlossen. Schneider: Wir wollen aber noch Wege auf dem 18er-Platz verkürzen, um die Anlage für die Golfer attraktiver zu gestalten. Und Anfänger sollen Spielmöglichkeiten bekommen, ohne das sie vorher eine Platzreife-Prüfung ablegen müssen. Ziel ist es, Hemmschwellen für Interessierte abzubauen, wir sprechen auch von „Adventure-Golf für die ganze Familie“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die Themen der Reisemesse ITB

Die Themen der Reisemesse ITB

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

So wird das Auto fit für den Frühling

So wird das Auto fit für den Frühling

Neuseelands Abel Tasman National Park

Neuseelands Abel Tasman National Park

Meistgelesene Artikel

Auto kollidiert mit Baum - zwei Menschen schwer verletzt

Auto kollidiert mit Baum - zwei Menschen schwer verletzt

„Keiner muss Kuchen backen“

„Keiner muss Kuchen backen“

Die Favoritin erzielt den Spitzenpreis

Die Favoritin erzielt den Spitzenpreis

Zeugnis mit Aussicht

Zeugnis mit Aussicht

Kommentare