Jugendfeuerwehr auch auf Landesebene mit vorn

Feuerwehr Baden knackt 5000-Follower-Grenze

Baden - Die Kameradschaft kam nicht zu kurz bei der Badener Feuerwehr: Grillabende, eine Kohltour mit Kameraden der Partner-Feuerwehr Stockheim aus Hessen oder die Abschlussparty nach dem Stadtfeuerwehrtag in Uesen gehörten dazu. Der Laternenumzug war mit geschätzt weit über 700 Teilnehmern trotz veränderter Route ein voller Erfolg.

Auf verschiedenen Net-Plattformen werden die Bürger über die Feuerwehr auf dem Laufenden gehalten. Bei Instagram wurde die 5000-Follower-Grenze schon geknackt. Dadurch ist weltweit das Geschehen rund um die Feuerwehr Baden zu verfolgen.

Auch Jugendfeuerwehrwart Marko Bode vermeldete Erfreuliches. In Delmenhorst beim Landeswettbewerb der niedersächsischen Jugendfeuerwehren belegte das Badener Team den 27. Platz von 52 qualifizierten Gruppen. Es gehört also zu den besten unter insgesamt 1968 Jugendfeuerwehren Niedersachsens.

Großer Dank an Kevin Grams

Ein weiterer Höhepunkt war das Sommerzeltlager. Zusammen mit der Gemeinde-Jugendfeuerwehr Langwedel und der Jugendfeuerwehr Uesen ging es für eine Woche auf die Insel Borkum.

Am Ende bedankte sich Bode noch bei seinem langjährigen Stellvertreter Kevin Grams, der aus persönlichen Gründen das Amt abgibt. Als Dank für seine Arbeit bekam er von der Jugendfeuerwehr eine Armbanduhr und ein Bild zur Erinnerung. Julian Dombrowski ist jetzt kommissarisch neuer stellvertretender Jugendfeuerwehrwart.

Brandschutz auch in zehn Jahren noch gesichert

Insgesamt 20 Sechs- bis Zehnjährige der Badener Kinderfeuerwehr treffen sich alle zwei Wochen am Feuerwehrhaus und erlebten spannende Dienste, berichtete Kinderfeuerwehrwartin Tanja Bode. Mehrere Kids wechseln nun zur Jugendfeuerwehr, so dass der Brandschutz auch in zehn Jahren in Baden noch gesichert sein wird.

Ein Höhepunkt war das Wochenendzeltlager der Kreis-Kinderfeuerwehr in Weitzmühlen. Trotz Dauerregens und „Land unter“ herrschte das ganze Wochenende gute Stimmung. Ohne Unterstützung durch ihre Stellvertreter, Betreuer und Helfer aus Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung wären viele Aktionen aber nicht möglich gewesen, betonte Tanja Bode.

Bestätigungen der Ämter

Im Anschluss berichteten Gerätewart Markus Strauch, Funkbeauftragter Sven Wasmund und Atemschutzgerätewart Kevin Grams aus dem Vorjahr. Sicherheitsbeauftragter Christian Löschen meldete keine Verletzungen, und Christian Ziems schloss stellvertretend für die Wettkampfgruppe die Berichte ab.

Bei den Wahlen wurden Dennis Fischer, Marko Bode und Stefan Delion als Gruppenführer bestätigt. Markus kommt neu hinzu, nachdem Thomas Gläser nicht mehr zur Wiederwahl stand. Bestätigt wurden Gerätewart Markus Strauch und Jugendfeuerwehrwart Marko Bode. Der langjährige Gruppenführer Thomas Gläser erhielt noch ein Präsent überreicht.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tagestour in den Grand Teton-Nationalpark

Tagestour in den Grand Teton-Nationalpark

Elf Hingucker in dieser Bundesligasaison

Elf Hingucker in dieser Bundesligasaison

Was bei Vintage-Rennrädern zu beachten ist

Was bei Vintage-Rennrädern zu beachten ist

Großfeuer in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Großfeuer in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Meistgelesene Artikel

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Nach Sperrung zwischen Bremen und Verden: Bahnen fahren wieder

Nach Sperrung zwischen Bremen und Verden: Bahnen fahren wieder

Fahrverbot für Hobbyfischer in Marsch: Hocker schreibt an Ditzfeld

Fahrverbot für Hobbyfischer in Marsch: Hocker schreibt an Ditzfeld

Digitale Technik in allen Räumen

Digitale Technik in allen Räumen

Kommentare