Beim Nachwuchs beliebt, Skepsis bei Arbeitgebern

Feuerwehr nach Digitalalarm auch mit neuen Wagen zum Einsatz

Die Botschaft ist nach wie vor gültig.

Achim - Von betrunkenen Gewalttätern abgesehen, gibt es wohl keine zwei Meinungen: Was Feuerwehrleute Tag und Nacht in ihrer Freizeit tun, um ihre Mitmenschen zu schützen und ihnen zu helfen, ist aller Ehren wert. So hat auch unsere Zeitung jetzt mehrmals Feuerwehrleute zu „Menschen des Jahres“ erklärt.

235 Einsätze verzeichneten die Feuerwehrleute bis Mitte Dezember im vergangenen Jahr, wobei der Brand im fünften Stock des Achimer Seniorenzentrums und der Hochwassereinsatz bei Hildesheim die spektakulärsten waren.

Durchwachsener sieht allerdings die sonstige Bilanz der Achimer Feuerwehr zum Jahreswechsel aus. Da ist zunächst einmal die Personalstärke, die mit 268 Mann und 34 Frauen leicht verbessert werden konnte. 

Die Nachwuchsprobleme fast aller Vereine und Verbände kennt man bei der Feuerwehr nicht so. In den Kinderfeuerwehren der Ortswehren Achim, Baden, Bierden, Uesen und Uphusen sind 85 Jungen und Mädchen vertreten. Den Jugendwehren Achim, Baden, Bierden, Uesen und Uphusen gehören 112 junge Menschen an. Elf von ihnen waren vorher schon in der Kinderfeuerwehr. Sie begeistern sich für den schon mit viel Technik versehenen Helferberuf, für Werte und für Gemeinschaft.

Arbeitgeber zögerlich bei Freistellungen

Erfolgreich sind die Jugendwehren auch. Die Jugendfeuerwehren Baden, Bierden und Uphusen hatten sich im vergangenen Jahr für den Landeswettbewerb der Jugendfeuerwehren in Delmenhorst qualifiziert. Uphusen belegte einen guten siebten Platz, Bierden und Baden kamen auf die Plätze 26 und 27, also ins Mittelfeld der insgesamt 52 Gruppen.

Neue Mitglieder können die Feuerwehren dennoch gebrauchen. Die Bereitschaft von Arbeitgebern, sie für die nötigen Rettungseinsätze freizustellen, lässt noch zu wünschen übrig. Eigentlich wollte die Achimer Feuerwehr deshalb 2017 bei Achimer Unternehmern um Unterstützung bitten und um neue Mitglieder werben, doch wegen des knappen Personals musste diese Aufgabe ins neue Jahr verschoben werden.

Mannschaftstransportfahrzeug in Betrieb genommen

Auch der Gerätewagen Logistik, mit dem alle Ortsfeuerwehren im Einsatz mit den zentral im Achimer Feuerwehrhaus gelagerten Spezialgeräten versorgt werden sollen, ist 2017 nicht gekommen. Bei der Erstellung des Leistungsverzeichnisses hatte man nämlich festgestellt, dass eine erweiterte Nutzung dieses Gerätewagens zu Mehrkosten führen wird, die erst durch den Nachtragshaushalt 2018 finanziert werden können. Saftige Preissteigerungen durch Hersteller von Feuerwehrfahrzeugen, auch mit kriminellem Hintergrund, sind keine Seltenheit.

In Betrieb genommen wurde wenigstens das Mannschaftstransportfahrzeug der Bierdener Feuerwehr. In diesem Jahr sollen die Ortsfeuerwehren Bierden und Uphusen jeweils ein Löschfahrzeug LF10 bekommen.

310 digitale Funkmeldeempfänger beschaffen

Für die Badener Feuerwehr sind die Weichen gestellt, dass mit dem Neubau an der Hainkämpe begonnen wird und sie den beengten und verkehrstechnisch ungünstigen Standort an der Bahnhofstraße verlässt.

In diesem Jahr soll auch endgültig festgestellt werden, wo und wie in der Uphuser Feuerwehr-Fahrzeughalle die von der Feuerwehrunfallkasse Niedersachsen festgestellten Gefahrenpunkte für die Einsatzkräfte beseitigt werden können.

2018 wird auch das Jahr sein, in dem nach bisherigen Pannen die digitale Alarmierung im Kreisgebiet eingeführt wird. Die Stadt Achim wird dafür 310 digitale Funkmeldeempfänger beschaffen.

Und 2018 soll geprüft werden, ob und wie Rettungsboote in Achim besonders in die Weser gelassen werden können. Eine Analyse hatte nämlich ergeben, dass in puncto Boot und Bootsanleger im Bereich Achim noch Defizite bestehen.  - mb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Meistgelesene Artikel

Golf fängt in Garage Feuer

Golf fängt in Garage Feuer

Dunkle Haut – keine Wohnung

Dunkle Haut – keine Wohnung

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Bauhof verschiebt Parkplatz-Sanierung

Bauhof verschiebt Parkplatz-Sanierung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.