A27: Stauende übersehen

20-Jährige nach Unfall am Bremer Kreuz schwer verletzt

Achim - Eine 20 Jahre alter Motorradfahrerin ist am Dienstag auf der Autobahn 27 schwer verletzt worden, nachdem hinter ihr fahrende Personen das Stauende übersehen haben. Drei weitere Beteiligte wurden leicht verletzt.

Gegen 16.40 Uhr hielt die Motorradfahrerin aufgrund eines Staus auf dem Verzögerungsstreifen am Bremer Kreuz. Ein 30-Jähriger am Steuer eines Daimler wollte ebenfalls auf den Verzögerungsstreifen wechseln, bemerkte das Stauende jedoch zu spät und bremste stark ab. Der ihm folgende VW fuhr daraufhin auf den Daimler auf, welcher durch den Aufprall auf die Motorradfahrerin aufgeschoben wurde.

Die Frau stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Versorgt wurde die 20-Jährige zunächst durch die Besatzung eines Rettungshubschraubers. Damit dieser auf der Autobahn landen konnte, wurde die gesamte Strecke in Richtung Bremen voll gesperrt.

Alle vier verletzten Personen sind mit einem Rettungswagen in ein Bremer Klinikum eingeliefert worden.

Die beteiligten Fahrzeuge wurden von einem Abschleppunternehmen geborgen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 18.000 Euro.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Meistgelesene Artikel

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Nasse Schwämme, volle Hosen, allerbeste Stimmung

Spiele für die Kleinen, Unterhaltung für die Großen

Spiele für die Kleinen, Unterhaltung für die Großen

Gospelchor Verden tritt zum Auftakt des Hafenkonzertes beim WSA auf

Gospelchor Verden tritt zum Auftakt des Hafenkonzertes beim WSA auf

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

SPD-Fest ohne Sigmar Gabriel

Kommentare