70 Aussteller boten auf Bassener Weihnachtsmarkt Kunsthandwerk, kulinarische Genüsse und Gewinnspiele an

Abwechslungsreicher Adventssonntag

Bassen - (as) · Bei vielen Bassenern ist der erste Adventssonntag im Kalender rot markiert. Denn an diesem Tag steht ein Besuch auf dem inzwischen zur Tradition gewordenen Weihnachtsmarkt in und um Blocks Huus auf dem Programm.

Bereits zum 18. Mal lockte die Veranstaltung zahlreiche Familien, Sportmannschaften und Freundesgruppen aus dem Ort und der nahen und fernen Umgebung an.

„70 Anbieter präsentieren hier heute ihre Arbeit“, freute sich Regina Rauch vom Organisationsteam. Die Plätze seien bereits alle im September vergeben gewesen und die Kapazitäten somit voll ausgeschöpft.

Schönstes Winterwetter auf dem Weihnachtsmarkt in Bassen

Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitu ng / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke
Bereits zum 18. Mal lockte der Weihnachtsmarkt in Bassen zahlreiche Besucher an. Zwischen Waffeln, Crèpes, Kartoffelpuffern und co. amüsierten sich Groß und Klein bei schönstem Winterwetter. © Mediengruppe Kreiszeitung / Schmidtke

Auch in diesem Jahr warteten wieder einige Neuheiten auf die zahlreichen Besucher. So verkauften beispielsweise engagierte Eltern des Fördervereins „Pieps“ der Kindertagesstätte Bassen frische Waffeln. Auch die Kleinen beteiligten sich an der Aktion. Sie hatten bereits im Vorfeld Sterne gebastelt, die schließlich die Bude schmückten. Desweiteren waren die Achimer Tafel und die evangelisch-lutherische St.-Petri-Kirchengemeinde Oyten jeweils mit einem Informationsstand vertreten.

Für das leibliche Wohl war natürlich auf dem Hof von Blocks Huus auch gesorgt. Für jeden Gaumen war etwas dabei, denn das Angebot reichte von Pommes über Fischbrötchen bis hin zu Crêpes. Die Frauengruppe von Blocks Huus lockte Scharen mit ihren Puffern an. „Wir haben dafür drei Zentner Kartoffeln geschält“, informierte Anna Lünzmann.

Natürlich durfte auch die flüssige Nahrung nicht fehlen. Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und strahlendem Sonnenschein entschieden sich die meisten für einen Glühwein mit Schuss. Die Heranwachsenden wärmten sich stattdessen mit Kinderpunsch oder heißem Kakao auf.

„Das Angebot draußen ist abwechslungsreicher geworden“, freute sich Regina Rauch.

So warteten auf dem Außengelände neben den kulinarischen Köstlichkeiten unter anderem eine Wurfbude, ein Stand, der Wild und Geflügel verloste, und zahlreiche Aussteller, die Hand- und Holzarbeiten präsentierten, auf die Besucher.

Wer es lieber etwas gemütlicher mochte, verzehrte im gegenüberliegenden Gemeindezentrum während eines Klönschnacks selbst gebackene Kuchen und Torten.

In der heimeligen Scheune und in den Veranstaltungsräumen von Blocks Huus wurde Kunsthandwerk angeboten. So gab es hier Ölbilder, gestrickte Socken, Lätzchen, Kerzen, selbst hergestellte Marmeladen und Adventsgestecke. Des Weiteren verkauften die Aussteller Stühle, Teddys und Schmuck. Marena Sackmann war bereits zum zweiten Mal auf dem Weihnachtsmarkt mit Weingläschen- und Lampenschirmchen vertreten. „Ich setze mich da immer mal wieder zwischendurch nach der Arbeit ran“, erzählte die 23-Jährige.

Natürlich kamen auch die Kinder nicht zu kurz. Sie konnten auf dem nostalgischen Karussell die eine oder andere Runde drehen und um 15 Uhr kam der Weihnachtsmann, der den Sprösslingen die obligatorische Frage stellte, ob sie denn auch schön artig gewesen seien. Danach ließ der Rauschebart sich von den Heranwachsenden ein Gedicht vortragen. Zur Belohnung gab es für alle ein kleines Geschenk.

Eine Stunde später erzählte Irene Petzold-Kroté aus Fischerhude geheimnisvolle Märchen für Kinder ab vier Jahre.

„Die Bimmelbahn konnte leider kurzfristig wegen eines Motorschadens nicht kommen“, bedauerte Regina Rauch. Sie habe es nicht mehr geschafft, auf die Schnelle einen Ersatz zu finden.

Um 18 Uhr neigte sich die diesjährige Veranstaltung mal wieder dem Ende zu und alle Beteiligten, Aussteller und Besucher, freuen sich schon wieder auf den nächsten ersten Adventssonntag, wenn der Bassener Weihnachtsmarkt wieder seine Türen öffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Meistgelesene Artikel

Mit Wolldecke bedrängt: Polizei versucht, Schwan zu vertreiben

Mit Wolldecke bedrängt: Polizei versucht, Schwan zu vertreiben

Landrat: „Keine Ausgangssperre“

Landrat: „Keine Ausgangssperre“

Ruhig, beherrscht und nicht zu eng

Ruhig, beherrscht und nicht zu eng

Corona: Zeitspende ruft zur Hilfsaktion auf

Corona: Zeitspende ruft zur Hilfsaktion auf

Kommentare