Festakt im Verdener Rathaus

40JahreAVS einGlücksfall für die Stadt

LSB-Präsident Wolf-Rüdiger Umbach (sitzend), Gründgungsmitglieder und heutige Aktive der AVS beim Festakt.

Verden - (rö) · Auf den Tag genau 40 Jahre nach der Gründung hatte die Arbeitsgemeinschaft Verdener Sportvereine (AVS) am Donnerstagabend zum Festakt ins Verdener Rathaus eingeladen. Dazu begrüßte Sprecher Günter Schacht den Präsidenten des Landessportbundes, Professor Dr. Wolf-Rüdiger Umbach. Ein besonderer Gruß galt aber einigen Gründungsmitgliedern, die seinerzeit das Fundament für die erfolgreiche Arbeit gelegt hatten.

Gäste waren außerdem neben ehemaligen Mitgliedern des AVS-Gremiums Vereinsvertreter und Bürgermeister Lutz Brockmann. In einem Grußwort betonte er, dass die Gründung der AVS für Verden und für den Sport in der Stadt ein Glücksfall gewesen sei. Ende der 60er Jahre habe es bereits erste Überlegungen in Rat und Verwaltung gegeben, einen Sportrat zu gründen. 1970 habe dann die Initiative aus den Reihen des Sports zur Gründung geführt.

Brockmann hob das partnerschaftliche Wirken aller Vereine hervor, insbesondere mit und gegenüber Körperschaften und Behörden und stellte die konstruktive Zusammenarbeit mit Rat und Verwaltung heraus. Der AVS sei es gelungen, die Interessen des Sports zu bündeln. Erfolge seien außerdem der Ausbau und die Modernisierung der Sportstätten nach dem Leitplan.

Brockmann erinnerte auch an die Selbstverwaltung der Sportfördermittel, als Teil der städtischen Jugendförderung, die Investitionsförderung mit der energetischen Sanierung von Sportstätten sowie die Anwerbung von Sponsorenmitteln für die Talentförderung. Letztlich sei es der guten Zusammenarbeit zwischen Kommune und AVS zu verdanken, dass es in Verden vorbildliche Sportstätten sowie leistungsfähige und attraktive Vereine gebe. Viele Aktive, gerade auch in der Jugend, und überregional erfolgreiche Sportler seien Teil der Erfolgsgeschichte und mit dem Engagement der AVS eng verknüpft.

Brockmanns Wunsch war, dass die vertrauensvolle Zusammenarbeit unter erschwerten Bedingungen, wie der Verschuldung der öffentlichen Haushalte und dem demografischen Wandel, als gemeinsame Herausforderung fortgesetzt werden könne. Er vertraue darauf, dass die Einsicht wachse, dass die Kommunen mit ausreichenden Mitteln ausgestattet werden müssen. Denn nur eine finanziell handlungsfähige Stadt könne den Vereinssport fördern.

LSB-Präsident Umbach würdigte die Gründung der AVS als Vorbild für das ganze Land und lobte das Engagement der Förderer bei der Unterstützung von Nachwuchstalenten. Er sprach von einer wichtigen Förderung des Sports auch durch das Land, die weiter gewährleistet werde, und forderte die Aufnahme des Sports in die Pflichtaufgaben der Kommunen. In seiner Festrede stimmte er auf die Fußball- WM ein. Hier gab Umbach unter dem Motto „Der Ball ist rund“ humorvolle und amüsante Betrachtungen zu 16 Weisheiten zum Besten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Meistgelesene Artikel

Spaß am Lesen fördern – Rotary Club überreicht Bücher an Schüler der Nicolaischule

Spaß am Lesen fördern – Rotary Club überreicht Bücher an Schüler der Nicolaischule

„Geht doch pipileicht“

„Geht doch pipileicht“

Gefiedertes Duo sucht ein neues Zuhause

Gefiedertes Duo sucht ein neues Zuhause

„Froben stellt da keine Blechbude hin“

„Froben stellt da keine Blechbude hin“

Kommentare