Ausgewichen und gegen Baum geschleudert

+
An dem Wagen entstand Totalschaden.

DÖRVERDEN. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 215 in Höhe Drübber hat gestern am späten Nachmittag eine junge Frau als Beifahrerin so schwere Kopfverletzungen erlitten, dass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Fahrer des Wagens, der 22-jährige Freund des Unfallopfers, hatte ein haltendes Fahrzeug zu spät erkannt und war bei einem Ausweichmanöver ins Schleudern geraten.

Ohne dass es zu einer Berührung mit dem Vordermann kam, rutschte das Auto des jungen Paares von der Straße und prallte frontal gegen einen Baum. Am Auto entstand Totalschaden, dessen Höhe die Polizei auf rund 16 000 Euro schätzt.

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr mussten den angefahrenen Baum kurzerhand umlegen, weil er auf die Fahrbahn zu stürzen drohte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Eier für Ostern natürlich färben

Eier für Ostern natürlich färben

Bildergalerie WeserHöfe

Bildergalerie WeserHöfe

Kein Friseurtermin in Sicht: Finger weg von der Bastelschere

Kein Friseurtermin in Sicht: Finger weg von der Bastelschere

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

Meistgelesene Artikel

Gutscheine statt Internetkauf: Wie können Geschäftsinhaber Corona-Krise überleben?

Gutscheine statt Internetkauf: Wie können Geschäftsinhaber Corona-Krise überleben?

Corona-Krise: Heilpraktikerin Peggy Kropp bietet kostenloses Sorgentelefon an

Corona-Krise: Heilpraktikerin Peggy Kropp bietet kostenloses Sorgentelefon an

Mehrere Hundert Stroh- und Heuballen in Brand

Mehrere Hundert Stroh- und Heuballen in Brand

Einkaufen zu Corona-Zeiten: Mitarbeiter in Lebensmittelmärkten weiterhin stark gefordert

Einkaufen zu Corona-Zeiten: Mitarbeiter in Lebensmittelmärkten weiterhin stark gefordert

Kommentare