Jubiläumschronik-Sonderobolus fand am Ende Mehrheit auf TV-Oyten-Jahresversammlung / Satzungsprüfung abgelehnt

2000-Mitglieder-Verein vor Superjahr

TV-Oyten-Vorsitzender Günter Block-Osmers (Zweiter von rechts) mit geehrten langjährigen Mitgliedern. Von links: Sven Lux, Andrea Kruse (je 25 Jahre im Verein), Renate Benstein (40 Jahre), Jan-Hendrik Hardel (25), Rolf H. Meier (60 Jahre Mitglied, ehemaliger Vorsitzender), Benjamin Vollmer (25 Jahre), Gert Dröge (40 Jahre), Ingrid Nerger (25 Jahre).

Oyten - (la) · 100. Geburtstag feiert der TV Oyten 2011. Außerdem wird dann die komplett neue Drei-Felder-Sportanlage an der Stader Straße samt Sporthalle fertiggestellt sein. Ein außerordentliches Jahr in der Vereinsgeschichte kündigt sich also an. Es beeinflusste auch schon die Jahreshauptversammlung 2010.

Über 100 Mitglieder hatte Vereinsvorsitzender Günter Block-Osmers dazu am Donnerstagabend gut gelaunt im Saal der Gaststätte „Zum Alten Krug“ begrüßt. Diese Beteiligung ist für eine Jahresversammlung beachtlich. Dem TV Oyten gehören zur Zeit insgesamt genau 1985 Frauen und Männer an.

Bevor die Sparten zu Wort kamen, hatte der Oytener Bürgermeister Manfred Cordes in seinem Grußwort versichert, dass die Arbeiten an der Stader Straße im Zeitplan liegen. Der Kunststoffrasenplatz werde sofort nach Fertigstellung noch in diesem Jahr bespielbar sein. Der Umzug der Sportler vom bisherigen Gelände an der Jahnstraße zum neuen Ort werde „ohne Übergangslösungen“ nach Fertigstellung der Anlage geschehen.

Die Diskussion über das neue Sportlerheim und die Halle sei in wenigen Wochen abgeschlossen, und die Baugenehmigung werde dann vorangetrieben, zeigte sich Cordes zuversichtlich. Das große Vorhaben befinde sich also auf einem guten Weg. Allerdings stimme es auch, dass es die Gemeinde rund sechs Millionen Euro kosten werde.

Ebenfalls voran gehe es mit der Ortskerngestaltung im Bereich hinter dem Aldi-Markt. Am 4. Juni sei die Preisvergabe des zur Gestaltung ausgeschriebenen städtebaulichen Wettbewerbes geplant, teilte Cordes mit.

Günter Block-Osmers dankte dafür, dass der Wunsch nach dem neuen Sportzentrum auf offene Ohren gestoßen sei. Der Verein brauche unbedingt die zusätzlichen Möglichkeiten, um neue attraktive Angebote zu entwickeln und so auch neue Mitglieder zu gewinnen.

Die Leiter/innen der bisher sechs Sparten – von der kleinen aber feinen Volleyballabteilung Anita Schumachers bis zur landkreisweit größten Tischtennisabteilung von Thomas Mrotzeck – berichteten dann über Erfolge und Misserfolge des Vorjahres. Die Turnerinnen feierten 50 Jahre MoFit-Gruppe, die Fußballer traten ohne Alte Herren an, die Handballer sind dabei, ein neues Erste-Herren-Team aufzubauen, freuen sich über die Erfolge der weiblichen Jugend und suchen einen neuen Spartenleiter. TV-Leichtathleten schafften es bis auf Bundesebene weit nach vorn.

Widerstand gab es gegen den Antrag Gerd Dröges, dass jedes Mitglied fünf Euro zur Finanzierung der Chronik zum 100-jährigen Bestehen beitragen solle. Schließlich fand sich aber doch bei der Abstimmung eine Mehrheit von 61 Ja-Stimmen bei 28 Nein-Stimmen und 14 Enthaltungen. Jeder, der die fünf Euro zahlt, bekomme dafür die Chronik geliefert, versprach Dröge.

Abgelehnt wurde mehrheitlich der Antrag aus den Reihen der Fußballabteilung, eine Kommission zur Überarbeitung der Vereinssatzung zu gründen. Beispielsweise seien bisher Rechte der Spartenleiter im erweiterten Vorstand ungenügend berücksichtigt, hatte es zur Begründung des gescheiterten Antrags geheißen.

Die Entlastung des Vorstands war einstimmig geschehen, nachdem Kassenwart Manfred Horn seinen unbeanstandeten Bericht vorgetragen hatte, der ein deutliches finanzielles Plus auswies. Zum neuen Schriftführer und Nachfolger Christine Pohlmanns wurde ohne Gegenstimme Herbert Pape gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Chorgeburtstag ohne jede Feier

Chorgeburtstag ohne jede Feier

Fernab vom Trubel der Volksfeste

Fernab vom Trubel der Volksfeste

VW-Dieselgate: Verdener Anwalt führt Musterprozess mit 21.000 Klägern

VW-Dieselgate: Verdener Anwalt führt Musterprozess mit 21.000 Klägern

Drei Flussarme in Hiddestorf

Drei Flussarme in Hiddestorf

Kommentare