Ludmilla Engelmann unterstützt den Naturschutz im Holtumer Moor

1000 Euro für den Goy-Fonds

Die Nabu-Mitglieder und die Spenderin (v. l.): Ulrich Harnaut, Hans-Jürgen Maaß, Linda Funke, Hansi Peymann, Ludmilla Engelmann und Alfred Ahrend.

Kirchlinteln - HOLTUM (GEEST) · Seit 1978 versucht die NABU-Biotoppflegegruppe Holtum die Naturschutz-Flächen im Moor kontinuierlich zu vergrößern. Bis jetzt konnten mehr als 26 Hektar an Biotopen gekauft werden.

„Heute ist man stolz darauf, diese Flächen im Laufe von 33 Jahren erworben zu haben, da Dauergrünland und Maisflächen die Regie im Holtumer Moor zu Lasten der Wildpflanzen, Tier- und Vogelarten übernommen haben“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Doch nicht nur der Flächenkauf, sondern auch die Errichtung von Teichen und Tümpeln sowie Anpflanzungen gehören zum Aufgabengebiet der NABU-Gruppe.

Alles dieses wäre allerdings nicht zu bewerkstelligen, wenn sich nicht immer wieder Spender finden würden, die die aktive Arbeit der Gruppe unterstützten. Nun war es Ludmilla Engelmann, selbst NABU-Mitglied aus Verden, die 1000 Euro an den Goy-Fonds für die Naturschutzarbeit im Holtumer Moor spendete. Hansi Peymann von der Biotoppflegegruppe Holtum bedankte sich im Namen aller Aktiven für die großzügige Spende, die nicht die erste Zuwendung von Ludmilla Engelmann war. Das Geld soll eventuell in die Anlage eines neuen Tümpels fließen, damit die sieben Amphibienarten im Holtumer Moor eine Zukunft haben. Wer sich finanziell oder aktiv an der Arbeit der NABU-Gruppe beteiligen möchte, wendet sich an Hans-Jürgen Maaß, Telefon 04231/84182.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Meistgelesene Artikel

Landwirte in der Corona-Krise: „Jahresgewinn weg“ mehrere Betriebe im Kreis Verden betroffen

Landwirte in der Corona-Krise: „Jahresgewinn weg“ mehrere Betriebe im Kreis Verden betroffen

„Maiklänge“ sind im Radio zu hören

„Maiklänge“ sind im Radio zu hören

Fahrrad ja, Bollerwagen nein

Fahrrad ja, Bollerwagen nein

Kaufmannschaft Verden bedankt sich mit Gewinnwochen für Kundentreue

Kaufmannschaft Verden bedankt sich mit Gewinnwochen für Kundentreue

Kommentare