1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schleswig-Holstein
  4. Heiligenhafen

Großenbrodes CDU stellt Kandidaten für die Kommunalwahl vor

Erstellt:

Von: Hans-Jörg Meckes

Kommentare

Kandidaten der CDU in Großenbrode für die Kommunalwahl am 14. Mai
Der CDU-Ortsverband in Großenbrode stellt seine Direkt- und Listenkandidaten für die Kommunalwahl am 14. Mai vor. © Privat

Die CDU in Großenbrode hat ihre Kandidaten für die Landtagswahl am 14. Mai bekanntgegeben. Der langjährige Fraktionssprecher Hans Sehmel tritt unterdessen kürzer.

Großenbrode – Der CDU-Ortsverband Großenbrode kam in dieser Woche im Sportlerheim zu seiner Wahlkreismitgliederversammlung zusammen und stellte seine Direkt- und Listenkandidaten für die Kommunalwahl am 14. Mai vor.

Folgende Direktkandidaten wurden einstimmig gewählt: Nicole Becker, Peer Knöfler, Jörn Koch, Dirk Meyer zu Hörste, Sönke Prüßing-Peters, Markus Rahlf und Udo Glauflügel. Zu Listenkanditaten hat die CDU Birgit Wigger, Hans Freund, Lars Eindorf, Levke Prüßing-Peters, Wolfgang Weber, Hans Sehmel, Kathrin Wischermann, Eckhard Erdmann sowie Helga Erdmann ernannt.

„Wir sind eine sehr gute Mischung aus erfahrenen und frischen Köpfen, welche, alle unabhängig voneinander, authentisch und heimatverbunden sind“, sagt Peer Knöfler. Jeder Kandidat verfüge in seinen Schwerpunktbereichen über eine entsprechende Fachkompetenz, betont Knöfler, der auch Landtagsabgeordneter ist.

Direktkandidat Jörn Koch ergänzt: „Wir möchten dort wieder ansetzen, wo uns Mehrheitsverhältnisse genommen und der Wählerwille gedreht wurde. Deshalb haben wir uns für unseren Wahlkampfslogan ‚Zurück in die Zukunft‘ entschieden und finden, dass er den Nagel auf den Kopf für uns und für Großenbrode trifft.“

Vorsitzende Nicole Becker gibt sich selbstbewusst

Die CDU-Ortsverbandsvorsitzende Nicole Becker betont: „Für uns haben wir die bewusste Entscheidung gefällt, dass wir als Einheit antreten. Nach der Bekanntgabe des Bürgerwillens, nämlich am 14. Mai, werden wir zusammen entscheiden, wer zukünftig den Vorsitz der Gemeindevertretung am besten für unseren Ort ausführen kann.“ Für Becker sei klar, dass jeder der CDU-Kandidaten eine bessere Option für den Heimatort sei als die jetzige Konstellation, meint sie selbstbewusst. 

Der langjährige Fraktionssprecher Hans Sehmel steht aus Zeitgründen nicht mehr als Direktkandidat zur Verfügung, er wird die Christdemokraten aber weiterhin, allerdings etwas mehr aus dem Hintergrund heraus, unterstützen. „Hans hat eine sehr gute Arbeit geleistet, für die wir uns außerordentlich bedanken möchten“, sagt Dirk Meyer zu Hörste.

Einwohner können sich den 25. März (Sonnabend) vormerken. Dann lädt der CDU-Ortsverband ab 14 Uhr im neuen Spritzenhaus auf dem Dorfplatz Einwohner zu einem politischen Talk und einem Austausch zum Wahlprogramm bei Kaffee und Kuchen und einer Runde Bingo ein.

Auch interessant

Kommentare