1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schleswig-Holstein

Dreifachmord Dänischenhagen: Neue Details zum Prozessbeginn am Mittwoch

Erstellt:

Kommentare

Dreifachmord in Dänischenhagen. Polizei im Großeinsatz.
Die Arbeiten am Tatort in Dänischenhagen liefen auf Hochtouren, nachdem Hartmut F. seine Frau und ihren Bekannten erschossen hatte. Die Polizei sichert die Umgebung weiträumig ab. © Sebastian Peters

Der bekannte Kite-Surfer Tobias H. und zwei weitere Menschen wurden im letzten Sommer Opfer einer brutalen Tat. Im Vorfeld des Prozess wurden nun schockierende Details bekannt.

Kiel – Die Friedens- und Erinnerungseiche in Dänischenhagen, einer verschlafenen Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde unweit von Kiel, hat Tobias H. und seiner Freundin vielleicht am Ende doch Frieden gebracht. Der Preis dafür hätte jedoch auch anders sein können, als das brutale Verbrechen, dem die beiden und eine weitere Person im Mai letzten Jahres zum Opfer fielen.

Welche neuen und schockierenden Details, die die Staatsanwaltschaft zu dem vermuteten Tathergang und Motiv bekannt gibt, verrät 24hamburg.de.

Da nämlich soll der als gewalttätig geltende Hartmut F. aus der Nachbargemeinde Westensee seine von ihm getrennt lebende Ehefrau und ihren neuen Freund in der Gemeinde mit der 1872 gepflanzten Eiche regelrecht hingerichtet, später einen weiteren Mord in Kiel begangen haben. Am kommenden Mittwoch startet der Prozess in Kiel.

Dem Angeklagten droht eine lebenslange Haft. Doch ist er überhaupt zurechnungsfähig? *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare