1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schleswig-Holstein

„Chaostage auf Sylt kommen später“: Pfingsten war erst der Anfang

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Sylt: Ein Gruppe von Punks feiert in der Fußgängerzone von Westerland auf Sylt.
Sylt: Ein Gruppe von Punks feiert in der Fußgängerzone von Westerland auf Sylt. © Axel Heimken/dpa

Lange vor Start des 9-Euro-Tickets wurden die Chaostage für Sylt 2022 angekündigt. Pfingsten eroberten Punks die Insel – doch das war erst der Anfang

Westerland/Sylt – Das 9-Euro-Ticket macht es möglich. Hin und zurück auf die Nordseeinsel Sylt für gerade einmal neun Euro – und das einen Monat lang so oft man möchte. Klar, dass da nicht nur Stammgäste den Weg auf die Insel antreten. Schon lange vor dem Start des 9-Euro-Tickets am 1. Juni, kündigten linke Aktivisten die Eroberung der Insel an. Am Pfingstwochenende feierten dann hunderte Punks in Westerland, mischten die Insel ordentlich auf. Doch das war wohl erst der Anfang. Ein neuer Aufruf warnt: „Die Chaostage kommen später“.
Wann Chaostage Sylt 2022 wirklich stattfinden sollen und was geplant ist, verrät 24hamburg.de hier.

Am Pfingstwochenende blieb die Lage in Westerland größtenteils ruhig. Lediglich ein Restaurant-Mitarbeiter soll von einem der Punks angegriffen worden sein.

Auch interessant

Kommentare