Bundestagswahl 2021

Grünen-Parteivorsitzender Robert Habeck startet Wahlkampftour im Norden

Ein Besuch bei einer Flugwindkraftanlage und am Abend Gespräche mit Syltern und Touristen: Der Bundesvorsitzende der Grünen, Robert Habeck, startet die Wahlkampftour durch Schleswig-Holstein.

Klixbüll – Robert Habeck hat sich für den heutigen Montag zum Besuch der Flugwindkraftanlage von Skysails in Klixbüll angekündigt. Mit diesem Ziel beginnt der Bundesvorsitzende und Spitzenkandidat der Grünen, Robert Habeck, an diesem Montag eine Küsten-Wahlkampftour durch Schleswig-Holstein. Er tritt bei der Bundestagswahl am 26. September 2021 als Direktkandidat für den Wahlkreis Schleswig-Flensburg an.

Partei: Bündnis 90/Die Grünen
Partei­vorsitzende:Annalena Baerbock, Robert Habeck
General­sekretär:Michael Kellner, Politischer Bundesgeschäftsführer
Haupt­sitz:Platz vor dem Neuen Tor 1, 10115 Berlin
Mitglieder­zahl:106.000 (Stand: November 2020)

Zum Starttermin um 14.30 Uhr in dem kleinen nordfriesischen Dorf wenige Kilometer südlich der dänischen Grenze, geht es um Aspekte der dezentral organisierten Energieversorgung der Zukunft. Skysails erprobt in Klixbüll, wie sich mit einem großen Lenkdrachen Strom erzeugen lässt.

Robert Habeck steht zu Annalena Baerbock und verneint Wechsel des Kanzlerkandidaten

Seit Januar 2018 führt Habeck gemeinsam mit Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock den Bundesvorsitz der Partei. Der 1969 in Lübeck geborene Spitzenkandidat war von 2012 bis 2018 stellvertretender Ministerpräsident von Schleswig-Holstein und Minister für Energie­wende, Land­wirtschaft, Umwelt und ländliche Räume. Er selbst war als Kanzlerkandidat gehandelt worden.

Mit dem Beginn der Woche hat auch der Bundesvorsitzende und Spitzenkandidat der Grünen, Robert Habeck, seine Küsten-Wahlkampftour begonnen.

Nach anhaltender Kritik an Baerbock* hatte Habeck jedoch versichert, dass ein Wechsel der Kanzlerkandidatur kein Thema sei und kanzelt etwaige Überlegungen als „Kokolores“ ab. Die Grünen hätten Baerbock gerade erst mit nahezu hundert Prozent zu ihrer Kanzlerkandidatin gewählt*.

Habeck im Norden im Wahlkampf: Bündnis 90/Die Grünen stellen Wahlprogamm für Bundestagswahl 2021 vor

Aber nicht nur die Wahlkampftour des Spitzenkandidaten beginnt an diesem Montag. Auch seine Partei will heute ihr Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2021 vorstellen. Nach einer Tagung des Bundesvorstands per Videokonferenz, soll um 14 Uhr der Wahlkampfleiter und Politische Bundesgeschäftsführer, Michael Kellner, die Kampagne in einer Online-Pressekonferenz präsentieren. Kellner kündigte bereits in der Tageszeitung „taz“ an, dass die Kampagne einen klaren Fokus „auf die großen Herausforderungen unserer Zeit“ lege.

Nach Habecks Besuchs in Klixbüll um 14.30 Uhr, will er am frühen Abend in Westerland mit Syltern und Touristen ins Gespräch kommen. Bis Ende Juli sind weitere Stationen der Wahlkampftour zum Beispiel auf Amrum und Föhr, in Husum und St. Peter-Ording, in Kiel und Flensburg sowie auf Fehmarn geplant.

Klimakrise und Herausforderungen des Klimawandels als einer der zentralen Punkte des Grünen-Wahlprogramms für die Bundestagswahl

Das Programm der Partei hatten Baerbock und Habeck bereits im März vorgestellt. Offiziell beschlossen wurde es beim Parteitag der Grünen im Juni*. Auf 113 Seiten stellt die Partei die Inhalte vor, mit denen sie bei der Bundestagswahl überzeugen wollen. Die Pandemie wird dabei zur Grundlage, um die „Schwachstellen unserer Gesellschaft“ anzusprechen. Diese seien durch die globale Krise „schonungslos offengelegt“ worden. In den einleitenden Worten zum Programm heißt es, dass es diese globalen Krisen seien, die „in unser aller Leben“ hineinwirken und dabei „Freiheit, Sicherheit und Wohlstand“ gefährden. Allen voran stellen die Grünen dabei die Klimakrise.

Das Programm der Partei hatten Annalena Baerbock und Robert Habeck bereits im März vorgestellt. Beim digitalen Parteitag in Berlin im Juni ist es verabschiedet worden.

Von diesen einleitenden Worten ausgehend hat sich die Partei Schwerpunkte gesetzt. Einer davon ist „klimagerechter Wohlstand“. Auf dem Plan steht ein Klimaschutz-Sofortprogramm, bei dem vor allem Geringverdienende unter anderem mit einem Energiegeld entlastet werden sollen. Ziel dabei ist es, Klimaschutz sozial gerecht zu machen. 

Grünen um Baerbock und Habeck: Wahlprogramm für die Bundestagswahl nimmt Pflege und das Zusammenleben von Stadt und Land ins Visier

Ein weiterer wichtiger Punkt thematisiert das Leben auf dem Land und in der Stadt und wie dieses gut funktionieren kann. Inhaltlich geht es dabei um eine effiziente, digitale Verwaltung, Verkehrsverbindungen, aber auch die Gesundheitsversorgung, inklusive Pflege und einer fairen Bezahlung derer in ihr Tätigen. 

Auch das Thema Familie und Kinder gehört zu den zentralen Punkten der Grünen. Mit einer Kindergrundsicherung sollen „gleiche Lebenschancen und Zusammenhalt in unserer vielfältigen Gesellschaft“ geschaffen werden, wie es auf der Internetpräsenz der Partei zusammengefasst ist. Soziale Sicherung spielt dabei ebenfalls eine Rolle, die sich unter anderem in einer Erhöhung des Mindestlohns widerspiegeln soll. Mit Material der dpa. *kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Kay Nietfeld

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Schleswig-Holstein: Corona-Ausbruch in Pflegeheim – trotz Impfung

Schleswig-Holstein: Corona-Ausbruch in Pflegeheim – trotz Impfung

Schleswig-Holstein: Corona-Ausbruch in Pflegeheim – trotz Impfung

Kommentare