Zeven - Chirurgie soll noch bleiben

Chirurgie soll noch bleiben

Zeven - Die Chirurgie und die Krankenpflegeschule des Martin-Luther-Krankenhauses (MLK) in Zeven sollen nicht vor Ende 2017 nach Bremervörde verlagert werden. Das hat Zevens Bürgermeister Hans-Joachim Jaap als Kreistagsabgeordneter für die CDU/FDP-Gruppe beim Landrat beantragt.

Im Zuge der Kooperation mit den Elbe Kliniken sollten beide Bereiche schon im kommenden Jahr aus Zeven verschwinden. Doch die Ertragslage des MLK müsse neu beurteilt werden, so Jaap. Die Belegung sei positiv, die Fallzahlen höher. Somit ergäbe sich eine bessere finanzielle Situation. Und die müsse auf Basis der aktuellen Zahlen erst geprüft werden, bevor die Verlagerung als Option ins Spiel komme.

mk

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Sattelzug hat 17 Tonnen Hühnerkot zu viel geladen

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Mirjana Prather: Freibad statt Ärmelkanal

Mirjana Prather: Freibad statt Ärmelkanal

Kommentare