Fünfjähriger Junge leicht verletzt

Betrunkener Rentner schießt mit CO2-Waffe auf spielende Kinder

Ein 67-jähriger Mann hat in Zeven mit einer CO2-Waffe auf spielende Kinder geschossen. Dabei wurde ein fünfjähriger Junge leicht verletzt.

Zeven - Nach bisherigen Erkenntnissen habe sich der Mann schon mehrfach über die Kinder in seiner direkten Nachbarschaft an der Berliner Straße geärgert, teilt die Polizei mit. Am Mittwoch gegen 19 Uhr soll der 67-jährige Bewohner eines Mehrparteienhauses mit der CO2-Pistole aus einem geöffneten Flurfenster mehrfach in Richtung der Kinder geschossen haben. Sie spielten in etwa 30 bis 40 Meter Entfernung.

Junge kommt ins Krankenhaus

Dabei ist offenbar ein fünfjähriger Junge von einer kleinen Metallkugel am Kopf getroffen und leicht verletzt worden. Im Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus gebracht, dort wurden oberflächliche Verletzungen auf der Haut festgestellt. Ein Projektil ist nicht eingedrungen.

67-Jähriger hat mehr als 1 Promille

Beamte der Zevener Polizei stellten zunächst die CO2-Pistole des Mannes sicher. Im Gespräch zeigte sich, dass der 67-Jährige bei der Tat alkoholisiert gewesen ist. Ein Atemalkoholtest zeigte ein Ergebnis von mehr als 1 Promille an. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und waffenrechtlicher Vergehen eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Soldaten bekämpfen Flammen im brasilianischen Regenwald

Soldaten bekämpfen Flammen im brasilianischen Regenwald

Frühschoppen und Luftgitarrenwettbewerb im Remmerzelt

Frühschoppen und Luftgitarrenwettbewerb im Remmerzelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival - Teil 2

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival - Teil 2

Kreisschützenfest in Nordkampen

Kreisschützenfest in Nordkampen

Meistgelesene Artikel

Rund 500 Biker kommen zur Beerdigung nach Rotenburg

Rund 500 Biker kommen zur Beerdigung nach Rotenburg

Unfall auf der K17: 25-Jähriger verstirbt noch im Auto

Unfall auf der K17: 25-Jähriger verstirbt noch im Auto

Gut, besser, Vissel-Freitag

Gut, besser, Vissel-Freitag

Allzeit bereit

Allzeit bereit

Kommentare