Mitarbeiter evakuiert

Gefahrgut-Einsatz in Zeven: Ammoniak-Austritt bei DMK

+
Die Feuerwehr rückte auf das DMK-Betriebsgelände an.

Zeven - Zu einem Ammoniak-Einsatz ist es am Mittwochnachmittag auf dem Betriebsgelände des Deutschen Milchkontors (DMK) in Zeven-Aspe gekommen. Auslöser war ein technischer Defekt, teilt die Polizei mit.

Ammoniak werde für die Kühlung der im Werk hergestellten Milchprodukte eingesetzt. Im Fertigwarenlager kam es zu einem Austritt des Gases. Eine Ausbreitung außerhalb des Betriebsgeländes wurde durch die vorhandene Sicherheitstechnik verhindert.

Die Mitarbeiter wurden rechtzeitig evakuiert, für die Bevölkerung bestand keine Gefahr, so die Polizei weiter. Der Außenbereich wurde vorsichtshalber von der Polizei abgeriegelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Meistgelesene Artikel

Lars Kühnast und Meike Loewel holen sich die Titel

Lars Kühnast und Meike Loewel holen sich die Titel

Erfolgsgeschichte: Rotenburg kommt beim Stadtradeln auf Platz eins

Erfolgsgeschichte: Rotenburg kommt beim Stadtradeln auf Platz eins

Gasalarm am Brockeler Bussardweg - Baggerfahrer reißt Leitung auf

Gasalarm am Brockeler Bussardweg - Baggerfahrer reißt Leitung auf

Bötersener Dorfladen: 104 Gesellschafter im ersten Anlauf

Bötersener Dorfladen: 104 Gesellschafter im ersten Anlauf

Kommentare