Mitarbeiter evakuiert

Gefahrgut-Einsatz in Zeven: Ammoniak-Austritt bei DMK

+
Die Feuerwehr rückte auf das DMK-Betriebsgelände an.

Zeven - Zu einem Ammoniak-Einsatz ist es am Mittwochnachmittag auf dem Betriebsgelände des Deutschen Milchkontors (DMK) in Zeven-Aspe gekommen. Auslöser war ein technischer Defekt, teilt die Polizei mit.

Ammoniak werde für die Kühlung der im Werk hergestellten Milchprodukte eingesetzt. Im Fertigwarenlager kam es zu einem Austritt des Gases. Eine Ausbreitung außerhalb des Betriebsgeländes wurde durch die vorhandene Sicherheitstechnik verhindert.

Die Mitarbeiter wurden rechtzeitig evakuiert, für die Bevölkerung bestand keine Gefahr, so die Polizei weiter. Der Außenbereich wurde vorsichtshalber von der Polizei abgeriegelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zu viele Schnitzer: Hoffenheim nur 3:3 gegen Lyon

Zu viele Schnitzer: Hoffenheim nur 3:3 gegen Lyon

Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"

Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"

FC Bayern siegt in Athen - Robben: "Sehr wichtig"

FC Bayern siegt in Athen - Robben: "Sehr wichtig"

Fotostrecke: So lief der Werder-Test gegen Arminia Bielefeld

Fotostrecke: So lief der Werder-Test gegen Arminia Bielefeld

Meistgelesene Artikel

Feuerwehren des Südkreises Rotenburg proben Vollbrand

Feuerwehren des Südkreises Rotenburg proben Vollbrand

Bohrschlammgruben und Gefahren der Gasförderung: „Hier sterben Menschen“

Bohrschlammgruben und Gefahren der Gasförderung: „Hier sterben Menschen“

Figgen übernimmt das Ruder beim Rotenburger Flugplatz

Figgen übernimmt das Ruder beim Rotenburger Flugplatz

Zwei Mädchen bei Unfall mit Moped schwer verletzt

Zwei Mädchen bei Unfall mit Moped schwer verletzt

Kommentare