Falsche Aussage 

Nach zwei Unfällen abgehauen

Zeven - In der Nacht zum Dienstag ist der Zevener Polizei über Notruf eine Verkehrsunfallflucht auf der Wistedter Ortsdurchfahrt gemeldet worden.

Ein BMW Geländewagen habe sich gegen 1.30 Uhr auf der Straße Alte Reihe in Zeven mehrfach überschlagen und sei vor einem Grundstück am Ortseingang zum Stehen gekommen. Der Fahrer habe sich anschließend zu Fuß aus dem Staub gemacht. Während der Unfallaufnahme erschienen zwei Männer an der Unfallstelle. Einer der beiden gab gegenüber der Polizei an, den BMW gefahren zu haben, berichten die Beamten. Schnell stellte sich heraus, dass er mit dieser Aussage den flüchtigen Unfallverursacher decken wollte. Die Beamten ermittelten den Aufenthalt des 44-jährigen Unfallfahrers ermitteln und brachten ihn zur Polizeiwache. Dort musste der Mann eine Blutprobe abgeben. 

Bei den folgenden Ermittlungen zeigte sich, dass der 44-Jährige auf seiner Alkoholfahrt zuvor einen weiteren Unfall verursacht haben dürfte. Die Beamten fanden am Kreisverkehr der L 131 / Lange Straße / Bahnhof Elsdorf ein überfahrenes Verkehrszeichen und das fehlende Kennzeichen des BMW, heißt es im Polizeibericht weiter. Gegen den angeblichen Unfallfahrer leitete die Polizei ein Strafverfahren wegen einer möglichen Strafvereitelung ein. 

men

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Taifun "Hato": Zahl der Opfer steigt auf neun

Taifun "Hato": Zahl der Opfer steigt auf neun

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Spannung am Affenfelsen: Gibraltars Tourismus und der Brexit

Spannung am Affenfelsen: Gibraltars Tourismus und der Brexit

Meistgelesene Artikel

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

„La Strada“-Eröffnung: Regionale und internationale Künstler begeistern

Vorfahrt genommen: Mutter und Kinder verletzt

Vorfahrt genommen: Mutter und Kinder verletzt

Verkehrssituation vor Rotenburger Schulen soll entspannt werden

Verkehrssituation vor Rotenburger Schulen soll entspannt werden

WUG macht mobil gegen Wittorfer Windkraftpläne

WUG macht mobil gegen Wittorfer Windkraftpläne

Kommentare