Sattelzug kollidiert auf A1 mit Streufahrzeug

+
Umgekipptes Streufahrzeug

Gyhum - Ein Sattelzug ist am frühen Freitagmorgen auf der A1 bei Gyhum auf ein Streufahrzeug aufgefahren. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Bremen zwischen den Anschlussstellen Elsdorf und Bockel für mehrere Stunden gesperrt werden.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 31-jähriger Kraftfahrer aus dem Wendland gegen 3.20 Uhr die Geschwindigkeit eines vor ihm fahrenden Streufahrzeuges falsch eingeschätzt. Fast ungebremst fuhr der Sattelzug auf das Fahrzeug des privaten Autobahnkonsortiums A1 mobil auf. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Streufahrzeug in den Seitenraum der A1, kippte dort um und verlor einen großen Teil seiner salzigen Ladung. Der Sattelzug blieb schwer beschädigt auf dem Überholfahrstreifen stehen.

Der Fahrer des Sattelzuges zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Die Autobahn musste zwischen den Anschlussstellen Elsdorf und Bockel für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 140.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Meistgelesene Artikel

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Das Herz der Stadt ist seit 30 Jahren autofrei

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

Aus Freundschaft wurde er zum Straftäter

SPD sieht Konflikte auf die Gemeinde Bothel zukommen

SPD sieht Konflikte auf die Gemeinde Bothel zukommen

Kommentare