Sprengung eines Funkturms in Zeven

In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
1 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
2 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
3 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
4 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
5 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
6 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
7 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
8 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.

In Zeven ist am Mittwochmorgen ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast der Deutschen Funkturm, eine Tochter der Deutschen Telekom, mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden. Der Sprengmeister Karl-Heinz Bühring hat die Abspannseile aus Stahl mit zwei Kilogramm Plastiksprengstoff durchtrennt, anschließend kippte der 50-Tonnen-Koloss zu Boden. Zahlreiche Schaulustige verfolgten das Spektakel. Nun muss der Mast noch zerlegt und entsorgt werden. Das dauert rund zwei Wochen. Ein neuer Mast (65 Meter hoch) steht bereits und übernimmt die Arbeit vor allem im Bereich Mobilfunk.

Das könnte Sie auch interessieren

Frühtanz in Appel bei bestem Sonnenschein

Einmal im Jahr heißt es „Appel ist nur einmal im Jahr“ - morgens ab 5.30 Uhr am Pfingstsonntag. Bei schönem Sonnenwetter sind zahlreiche Gäste mit …
Frühtanz in Appel bei bestem Sonnenschein

Gildefest: Party im Zelt mit Mickie Krause

Im Festzelt auf dem Wildeshauser Gildeplatz läutete das Partyvolk am Samstag das Gildefest ein. Für Stimmung sorgte Mickie Krause.
Gildefest: Party im Zelt mit Mickie Krause

Gildefest-Party am Sonntagabend

Das Gildefest ist Wildeshausen startete kurz nach der offiziellen Eröffnung am Sonntag in die heiße Phase. Die große Party in der Nacht auf Montag …
Gildefest-Party am Sonntagabend

Schützenfest der Bassumer Schützen von 1848

Schützenfest der Bassumer Schützen von 1848 mit Eindrücken von den Marschpausen des Umzuges und der Königsproklamation.
Schützenfest der Bassumer Schützen von 1848

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf der A1: Vater stirbt, Mutter und Kinder schwer verletzt

Tödlicher Unfall auf der A1: Vater stirbt, Mutter und Kinder schwer verletzt

Zurück in das Mittelalter

Zurück in das Mittelalter

Scheune in Sittensen steht in Vollbrand

Scheune in Sittensen steht in Vollbrand

Vorfahrt missachtet: Fünf Verletze bei Kollision auf K208

Vorfahrt missachtet: Fünf Verletze bei Kollision auf K208