Sprengung eines Funkturms in Zeven

In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
1 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
2 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
3 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
4 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
5 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
6 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
7 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.
8 von 34
In Zeven ist ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden.

In Zeven ist am Mittwochmorgen ein 65 Jahre alter und etwa 100 Meter hoher Funkmast der Deutschen Funkturm, eine Tochter der Deutschen Telekom, mit Hilfe einer Sprengung beseitigt worden. Der Sprengmeister Karl-Heinz Bühring hat die Abspannseile aus Stahl mit zwei Kilogramm Plastiksprengstoff durchtrennt, anschließend kippte der 50-Tonnen-Koloss zu Boden. Zahlreiche Schaulustige verfolgten das Spektakel. Nun muss der Mast noch zerlegt und entsorgt werden. Das dauert rund zwei Wochen. Ein neuer Mast (65 Meter hoch) steht bereits und übernimmt die Arbeit vor allem im Bereich Mobilfunk.

Das könnte Sie auch interessieren

Osterparty bei Bensemann

Party ohne Ende gab es am Sonntag bei Bensemann. Das Osterkultspektakel mit der Live-Party-Band „Into the Light” und DJ Maik Horney lockte viele …
Osterparty bei Bensemann

Dreifach Osterfeuer in Dörverden - die Fotos

Traditionell zum Osterfest brannten In fast allen Ortschaften der Gemeinde Dörverden kleinere und größere Osterfeuer, die bei herrlichem …
Dreifach Osterfeuer in Dörverden - die Fotos

Rotenburger Ostermarsch „Für Frieden gegen Fracking“

Der Ostermarsch „Für Frieden gegen Fracking“ fand in Rotenburg statt. Eine Gruppe von Initiativen gegen die Erdgasförderung hatte zu der …
Rotenburger Ostermarsch „Für Frieden gegen Fracking“

Streetfood-Festival in Bassum

Am Ostersamstag fand das 3. Streetfood-Festival in Bassum rund um den Parkplatz vom Modehaus Maas statt. Zahlreiche Stände mit Köstlichkeiten aus …
Streetfood-Festival in Bassum

Meistgelesene Artikel

Ein Traum mit roten Blüten

Ein Traum mit roten Blüten

Protest und Gesang

Protest und Gesang

Ein neuer Anlauf für ein Jugendzentrum

Ein neuer Anlauf für ein Jugendzentrum

Nur noch wenige Restbestände

Nur noch wenige Restbestände

Kommentare