Unterricht am Gymnasium fällt aus

Nach Leck im Gefahrgut-Lkw: Bahnhofstraße in Zeven vorübergehend gesperrt

Zeven - Seit den frühen Morgenstunden ist die Bahnhofstraße im Zevener Ortskern für den Durchgangsverkehr gesperrt. Grund für diese Maßnahme ist ein Leck in einem Lkw mit Gefahrgut.

Nachdem eine Flüssigkeit in geringer Menge ausgetreten war, gibt die Polizei nach Bestimmung des Stoffes Entwarnung. Bei der ausgetretenen Flüssigkeit handelt es sich um eine Wachslösung, die für Menschen keine direkte Gefahr darstellt. In einer der drei Kammern des Lkw ist jedoch eine wesentlich gefährlichere Flüssigkeit geladen. 

Schutz der Bevölkerung

Da der Austritt dieses Stoffes nicht auszuschließen war, haben die zuständigen Behörden am frühen Morgen umfängliche Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung veranlasst. Die Sperrung der Bahnhofstraße bleibt bestehen. Auch der Unterricht am St.-Viti-Gymnasium, das in der Nähe liegt, fällt aus. Die Flüssigkeiten werden im Laufe des Vormittags auf ein anderes Fahrzeug umgeladen. Anschließend wird die Bahnhofstraße am Einsatzort gereinigt. Für die Bevölkerung hat zu keiner Zeit eine Gefahr bestanden.

***Update 14.47 Uhr: Bundestraße 71 ist wieder für den Verkehr freigegeben.

Rubriklistenbild: © dpa 

Mehr zum Thema:

Protestwelle in Venezuela: Maduro droht Opposition

Protestwelle in Venezuela: Maduro droht Opposition

Wie werde ich Systemkaufmann/-frau?

Wie werde ich Systemkaufmann/-frau?

Harmonisch im Dorfbild: Neubau in regionaler Tradition

Harmonisch im Dorfbild: Neubau in regionaler Tradition

Last-Minute-Sieg durch Messi: Die Bilder vom Clasico

Last-Minute-Sieg durch Messi: Die Bilder vom Clasico

Meistgelesene Artikel

Der „lange Lulatsch“ ist platt

Der „lange Lulatsch“ ist platt

Gemeindearchivar Karsten Müller-Scheeßel zu Besuch in Jeersdorf

Gemeindearchivar Karsten Müller-Scheeßel zu Besuch in Jeersdorf

Badzukunft bereitet Sorgen

Badzukunft bereitet Sorgen

„Die Einzeltäter sind das Ärgernis“

„Die Einzeltäter sind das Ärgernis“

Kommentare