19-Jähriger muss aus Wrack befreit werden

Auto fährt in Gegenfahrbahn - Fahrer schwer verletzt

Wiersdorf - Am Dienstagabend ist ein 19-jähriger Fahranfänger aus Heeslingen auf der Landesstraße 142 zwischen Weertzen und Wiersdorf schwer verunglückt.

Der junge Mann war gegen 18.15 Uhr am Ausgang einer langgezogenen Rechtskurve aus bislang noch ungeklärter Ursache mit seinem Polo nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, wie die Polizei mitteilt. Aufgrund der Unfallspuren vermuten die Beamten, dass er reflexartig gegengelenkt haben dürfte und dadurch ins Schleudern geraten ist. 

Der Kleinwagen drehte sich um die eigene Achse, rutschte über die Gegenfahrbahn in den linken Seitenraum und prallte gegen eine massive Eiche. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den eingeklemmten Fahrer aus dem Unfallwrack. Er wurde mit schweren Verletzungen in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer

Steuererklärung 2018 kompakt: Änderungen, Frist und rückwirkend abgeben

Steuererklärung 2018 kompakt: Änderungen, Frist und rückwirkend abgeben

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Meistgelesene Artikel

„Das ist ein richtiges Elend“

„Das ist ein richtiges Elend“

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

Diakonie Rotenburg setzt Chefarzt Bernhard Prankel vor die Tür

Traktor brennt auf Acker aus

Traktor brennt auf Acker aus

Stadt Rotenburg ehrt „stille Stars“

Stadt Rotenburg ehrt „stille Stars“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.