Wildunfälle mitten in der Stadt

+
Etwa in der Bildmitte ereignete sich die Unfälle auf der auf der Lindenstraße in Rotenburg.

Rotenburg - Rehe mitten in der Stadt. Im dichten Berufsverkehr kam es am Dienstagmorgen auf der Lindenstraße zwischen dem Diakoniekrankenhaus und der Verwaltungseinfahrt der Rotenburger Werke kurz vor 8 Uhr zu zwei Wildunfällen. Das teilte die Polizei in Rotenburg mit.

Eine 45-jährige Frau aus Rhade hatte eine Polizeistreife angefordert, nachdem ihr mitten auf der belebten Straße in Sichtweite des großen Krankenhauses ein Reh vor ihren Volvo gelaufen war. Dabei war leichter Sachschaden am Auto entstanden.

Genau in dem Moment, als die beiden Beamten ausstiegen, flitzten erneut drei Rehe in Richtung Friedhof über die Lindenstraße. Dabei geriet - unter den Augen der Polizisten - eines der Rehe vor einen VW Caddy. Dessen Kennzeichenhalter wurde dabei beschädigt und das Reh leicht verletzt.

Während die ersten beiden Rehe sofort auf die Lindenstraße in Richtung Bergstraße liefen und bei der ersten Gelegenheit nach rechts auf den Friedhof an der Kirche Zum guten Hirten abbogen, verhedderte sich das verletzte Reh im Friedhofszaun.

Eine Beamtin befreite das Tier, das sofort Reißaus nahm und den anderen Rehen folgte. Über den Friedhof machten sich die Paarhufer von dannen und wurden nicht mehr gesehen. Da das angefahrene Reh noch voll beweglich flüchtete, geht die Polizei von einer nur oberflächlichen Verletzung aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Lawinenabgang in der Schweiz: Verletzter Franzose gestorben

Lawinenabgang in der Schweiz: Verletzter Franzose gestorben

So gesund sind Beeren

So gesund sind Beeren

Fit dank Hula-Hoop und Hüpfekästchen

Fit dank Hula-Hoop und Hüpfekästchen

Omas Kohlroulade erfindet sich neu

Omas Kohlroulade erfindet sich neu

Meistgelesene Artikel

Mercedes kollidiert mit jungem Radfahrer und fährt einfach weiter

Mercedes kollidiert mit jungem Radfahrer und fährt einfach weiter

Künstler Gunter Demnig verlegt Stolperstein für ein Scheeßeler Euthanasieopfer

Künstler Gunter Demnig verlegt Stolperstein für ein Scheeßeler Euthanasieopfer

Start Anfang März

Start Anfang März

Unbekannter schießt mit Luftgewehr auf Hauskatze

Unbekannter schießt mit Luftgewehr auf Hauskatze

Kommentare