Abschlussfeier der zehnten Klassen der Realschule in der Ahe / 86 Schüler erhalten Zeugnisse

„Wachsen müsst ihr selbst“

+
86 Absolventen der Rotenburger Realschule in der Ahe erhielten gestern Nachmittag ihre Abschlusszeugnisse. ·

Rotenburg - „Ich drücke Euch die Daumen und wünsche mir sehr, dass ihr die Chancen nutzt, die unsere Gesellschaft in Bezug auf Bildung bietet. In vielen Ländern der Welt kämpfen junge Menschen um ihr Recht auf Schule und Bildung“, erklärte Rotenburgs Bürgermeister Detlef Eichinger in seinem Grußwort während der gestrigen Abschlussfeier der zehnten Klassen in der Aula der Rotenburger Realschule.

86 Schüler erhielten ihre Zeugnisse aus der Hand des Rektors Sven Thiemer. Es herrschte eine gelöste, freudige Atmosphäre bei Absolventen, Eltern und Lehrern in der Aula. Die jungen Gesangstalente Lena, Kimberley und Karen, begleitet vom Gitarristen Daniel, sowie Tim und Markus sorgten für den festlich musikalischen Rahmen bei der Zeugnissausgabe.

„Ihr seid heute die wichtigsten Personen, nämlich die, die mit dem Abschlusszeugnis für eine erfolgreiche Schulzeit ausgezeichnet werden“, erklärte Thiemer in seiner Festrede. Er sei stolz, dass 51 Schüler den erweiterten Sekundarabschluss I, 32 den Realschulabschluss und drei Absolventen den Hauptschulabschluss erhalten hätten. Ganz besonders erwähnenswert seien Thiemer zufolge die Leistungen der Jahresbesten Henrike Wilshusen (Notendurchschnitt 1,6), Marc Holsten (1,64), Nico Bastian (1,73) und Meike Rudert (1,86).

Er verglich die Lehrer frei nach einem Kästner-Zitat mit Gärtnern. „Sie können Euch hegen und pflegen. Wachsen müsst ihr selbst“, wandte er sich an die Schulabgänger. Sie seien nun Bäume, die fest verwurzelt stünden. Die Arbeit der Gärtner sei getan. Wachsen und gedeihen müssten sie ab sofort selbst.

Die Schülersprecher Maren Steyer und Anna Richter standen ein letztes Mal in dieser Funktion vor den drei Abschlussklassen. Sie lobten die gute Kommunikation mit dem Rektor. Thiemer habe immer ein offenes Ohr für ihre Probleme gehabt. Die Schüler hätten sich von den Lehrkräften gerade während der Zeit der Prüfungen gut betreut gefühlt. Viele der Absolventen gehen auch weiter zur Schule, andere beginnen eine Ausbildung. Die Sprecher dankten auch den Eltern für ihre Hilfe. „Nun ist es aber an der Zeit, dass sie uns für unseren neuen Lebensabschnitt mehr Luft lassen“, erklärten die beiden. Am Abend stand dann noch ein Abschiedsfest auf dem Programm. · go

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

US-Senat beschließt Prozedere für Trump-Impeachment

US-Senat beschließt Prozedere für Trump-Impeachment

Meistgelesene Artikel

Rotenburger CDU hat ihren Kandidaten für die Wahl 2021 gefunden

Rotenburger CDU hat ihren Kandidaten für die Wahl 2021 gefunden

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Große Party im Zweijahrestakt

Große Party im Zweijahrestakt

Erfolglose Suche nach Vermisstem: Nachbarn finden toten Mann im Garten

Erfolglose Suche nach Vermisstem: Nachbarn finden toten Mann im Garten

Kommentare