Interview mit Hans-Heinrich Ehlen zur Debatte um den Bundespräsidenten

„Vom souveränen Pfad ein wenig abgekommen“

+
Hans-Heinrich Ehlen: Kreis-CDU steht hinter dem Bundespräsidenten. ·

Rotenburg - Die Kritik am Bundespräsidenten hat auch längst das sogenannte „Fußvolk“ nachdenklich werden lassen. Was will die Kreis-CDU? Soll Christian Wulff in seinem Amt bleiben? Wir sprachen mit Hans-Heinrich Ehlen, CDU-Kreisvorsitzender und ehemaliger niedersächsischer Landwirtschaftsminister.

Herr Ehlen, Ihre Meinung als CDU-Kreisvorsitzender und ehemaliger Minister, der mit Christian Wulff in Hannover am Kabinettstisch saß: Was erwarten Sie vom Bundespräsidenten in dieser reichlich verfahrenen Situation?

Hans-Heinrich Ehlen:Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Christian Wulff an sich ein guter Bundespräsident ist und bei allem, was ihm jetzt vorgeworfen wird, gut daran tut, diese Vorwürfe restlos zu entkräften und aufzuklären.

Ist der Bundespräsident mit seinen verbalen Drohgebärden bei den Anrufen im Hause Springer nicht einige Schritte zu weit gegangen?

Ehlen:Er ist nach meiner Meinung „ausgerastet“. Das kann man nicht gutheißen, und ich gehe davon aus, dass es ihm jetzt leid tut.

Ist es nach allem, was passiert ist, nicht reichlich spät, um noch etwas zu „reparieren“?

Ehlen:Meiner Meinung nach ist es nicht zu spät, sich für diese Anrufe zu entschuldigen. Die anderen Vorwürfe, die ihm gemacht werden, also Vorteilsnahmen im Amt, muss er offenlegen und aufklären.

Steht denn die Kreis-CDU noch hinter dem Bundespräsidenten?

Ehlen: Ein volles und klares Ja! Ich habe ihm, dem Bundespräsidenten, zwei Tage vor Weihnachten dieses per SMS mitgeteilt.

Sie kennen Christian Wulff sehr genau, Sie beide verbindet eine persönliche Freundschaft. Wie erleben Sie Christian Wulff?

Ehlen: Ich meine, dass er hier ein wenig von seinem souveränen Pfad abgekommen ist, und ich bin guter Hoffnung, dass er bald wieder seinen geradlinigen Stil weiterführen kann. · bn

è Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Viel Arbeit für Löw: DFB-Elf verschenkt Sieg gegen Serbien

Viel Arbeit für Löw: DFB-Elf verschenkt Sieg gegen Serbien

Schaffermahl im Wildeshauser Rathaussaal

Schaffermahl im Wildeshauser Rathaussaal

Fotostrecke: Hoher Besuch beim Werder-Training - Mertesacker schaut rein

Fotostrecke: Hoher Besuch beim Werder-Training - Mertesacker schaut rein

Helfer warnen: Mosambik vor noch schlimmeren Überflutungen

Helfer warnen: Mosambik vor noch schlimmeren Überflutungen

Meistgelesene Artikel

250 Teilnehmer bei Demo gegen Rassismus und für Toleranz

250 Teilnehmer bei Demo gegen Rassismus und für Toleranz

„SuedLink“: Scheeßel will Trassenverlauf prüfen lassen

„SuedLink“: Scheeßel will Trassenverlauf prüfen lassen

Das 20. Märchenfest kommt gut an

Das 20. Märchenfest kommt gut an

Unfall auf der B75 bei Rotenburg: Soldat wird schwer verletzt

Unfall auf der B75 bei Rotenburg: Soldat wird schwer verletzt

Kommentare