Zwischenfall an der Skateranlage / Portmonee und Ware aus Auto geraubt

Jugendliche bestehlen Pizzabotin

Visselhövede - Bei einer Pizzalieferung zur Skateranlage an der Visselhöveder Eichenstraße sind einer 21-jährigen Auslieferfahrerin am Mittwochabend nicht nur die bestellten fünf Pizzen und Getränke samt Thermobox gestohlen worden, sondern auch das Portmonee.

Das berichtet die Polizei. Die junge Frau hatte die bestellte Ware gegen 22.30 Uhr zum vereinbarten Treffpunkt an die Eichenstraße gefahren. Dort traf sie auf drei Jugendliche, die ihre Bestellung aber nicht bezahlen konnten. Nach kurzem Hin und Her versuchte die 21-Jährige das Problem telefonisch mit ihrer Lieferzentrale zu klären. Diese Gelegenheit nutzte einer der Unbekannten, griff sich die Box und das daraufliegende Portemonnaie vom Beifahrersitz und rannte in ein angrenzendes Waldstück. Die beiden anderen Jugendlichen folgten ihm.

Der Haupttäter wird als dunkelhäutiger, etwa 17 Jahre alter Jugendlicher beschrieben. Er sei ungefähr 1,70 Meter groß und war bekleidet mit einer grauen Jogginghose und einem weißen T-Shirt. Die beiden Mittäter seien etwas jünger und auch kleiner gewesen. Einer habe blonde, der andere braune Haare gehabt. Der blonde Jugendliche sei Brillenträger, so die Zeugin. Hinweise nimmt die Visselhöveder Polizei (04262/ 959830) entgegen.

jw

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Lätare-Spende in Verden

Lätare-Spende in Verden

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Meistgelesene Artikel

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Schunkeln in der St.-Lucas-Kirche

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Selbstverteidigung im Viervierteltakt

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Chef vom „Lucky Dog Hostel“ ist baff

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Familie aus dem Kosovo wird in Heimatland zurückgeschickt

Kommentare